24.01.2013 12:09
Bewerten
 (0)

Allianz Bank schließt

450 Jobs fallen zum Opfer
Der schon vor längerer Zeit begonnene Ausflug der Allianz ins Bankengeschäft findet ein weiteres Ende.
Die zu dem Versicherungskonzern Allianz gehörende Oldenburgische Landesbank schließt ihre Tochter Allianz Bank. Bundesweit fallen diesem Schritt 450 Arbeitsplätze zum Opfer. Die Aufwendungen für die Restrukturierung müssen von der Allianz Deutschland AG getragen werden.

   Die Allianz SE als Mutterkonzern hatte die Allianz Bank 2009 als Zweigniederlassung der Oldenburgische Landesbank AG (OLB) gegründet. Sie wollte die Versicherungsagenturen nutzen, um über diese Bankprodukte zu verkaufen. Die Erwartungen der Allianz erfüllten sich jedoch nicht, das Geschäft der Allianz Bank blieb defizitär und wird deshalb zum 30. Juni 2013 eingestellt.

   "Unsere Erwartung, mit unserem Geschäftsmodell im hart umkämpften Privatkundengeschäft profitabel wachsen zu können, hat sich nicht erfüllt. Eine dauerhafte Trendwende ist aufgrund des anhaltend schwierigen Marktumfelds nicht in Sicht", sagt Andree Moschner, im Vorstand der Allianz Deutschland AG für den Vertrieb und das Bankgeschäft zuständig.

   Die Oldenburgische Landesbank war über den Zukauf der Dresdner Bank Teil des Allianz-Konzerns geworden. Doch auch dieser Ausflug ins Bankengeschäft hatte sich für den Münchener Versicherungskonzern nicht ausgezahlt. Die Dresdner ist schon lange an die Commerzbank verkauft.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com DJG/jhe/brb

Bildquellen: Allianz, gary718 / Shutterstock.com

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant5
  • Alle5
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19:59 UhrAllianz kaufenIndependent Research GmbH
17:51 UhrAllianz OutperformBernstein Research
14:31 UhrAllianz NeutralBNP PARIBAS
20.06.2016Allianz buyJefferies & Company Inc.
20.06.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
19:59 UhrAllianz kaufenIndependent Research GmbH
17:51 UhrAllianz OutperformBernstein Research
20.06.2016Allianz buyJefferies & Company Inc.
17.06.2016Allianz kaufenDZ-Bank AG
17.06.2016Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14:31 UhrAllianz NeutralBNP PARIBAS
20.06.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.06.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.06.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.05.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.06.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
02.03.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
19.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
11.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.11.2015Allianz UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen deutlich schwächer -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

Großbritanniens Bonität herabgestuft. Wyser-Pratte steigt bei Stada ein. Fresenius-Chef übernimmt bei Nestle das Ruder. EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum. Legendärer Investor George Soros hat angeblich nicht gegen das Pfund gewettet.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?