24.01.2013 12:09
Bewerten
 (0)

Allianz Bank schließt

450 Jobs fallen zum Opfer
Der schon vor längerer Zeit begonnene Ausflug der Allianz ins Bankengeschäft findet ein weiteres Ende.
Die zu dem Versicherungskonzern Allianz gehörende Oldenburgische Landesbank schließt ihre Tochter Allianz Bank. Bundesweit fallen diesem Schritt 450 Arbeitsplätze zum Opfer. Die Aufwendungen für die Restrukturierung müssen von der Allianz Deutschland AG getragen werden.

   Die Allianz SE als Mutterkonzern hatte die Allianz Bank 2009 als Zweigniederlassung der Oldenburgische Landesbank AG (OLB) gegründet. Sie wollte die Versicherungsagenturen nutzen, um über diese Bankprodukte zu verkaufen. Die Erwartungen der Allianz erfüllten sich jedoch nicht, das Geschäft der Allianz Bank blieb defizitär und wird deshalb zum 30. Juni 2013 eingestellt.

   "Unsere Erwartung, mit unserem Geschäftsmodell im hart umkämpften Privatkundengeschäft profitabel wachsen zu können, hat sich nicht erfüllt. Eine dauerhafte Trendwende ist aufgrund des anhaltend schwierigen Marktumfelds nicht in Sicht", sagt Andree Moschner, im Vorstand der Allianz Deutschland AG für den Vertrieb und das Bankgeschäft zuständig.

   Die Oldenburgische Landesbank war über den Zukauf der Dresdner Bank Teil des Allianz-Konzerns geworden. Doch auch dieser Ausflug ins Bankengeschäft hatte sich für den Münchener Versicherungskonzern nicht ausgezahlt. Die Dresdner ist schon lange an die Commerzbank verkauft.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com DJG/jhe/brb

Bildquellen: gary718 / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.01.2015Allianz market-performBernstein Research
28.01.2015Allianz buyCommerzbank AG
27.01.2015Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.01.2015Allianz buyUBS AG
23.01.2015Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
28.01.2015Allianz buyCommerzbank AG
26.01.2015Allianz buyUBS AG
23.01.2015Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
21.01.2015Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
19.01.2015Allianz buyCommerzbank AG
30.01.2015Allianz market-performBernstein Research
27.01.2015Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.01.2015Allianz HoldJefferies & Company Inc.
15.01.2015Allianz NeutralHSBC
07.01.2015Allianz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
07.07.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.04.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Allianz Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?