08.01.2013 15:06
Bewerten
 (3)

Spanien braucht dieses Jahr weniger Geld

71 Milliarden Euro
Spanien hat in diesem Jahr voraussichtlich einen geringeren Finanzbedarf als 2012.
Aus einem Dokument des spanischen Finanzministeriums geht hervor, dass das Land 71 Milliarden Euro benötigt. Im vergangenen Jahr nahm Spanien netto 96,6 Milliarden Euro auf.

   Zur Deckung des diesjährigen Finanzbedarfs sollen Staatsanleihen im Nettovolumen von 59 Milliarden Euro ausgegeben werden. Die übrigen zwölf Milliarden Euro sollen über die Ausgabe von Schatzwechseln beschafft werden. Im Gesamtbetrag seien 23 Milliarden Euro zur Refinanzierung der spanischen Regionen enthalten.

   Spanien wird sich wohl nur zu hohen Kosten an den Kapitalmärkten refinanzieren können, auch wenn das Misstrauen der Anleger in den vergangenen Monaten etwas nachgelassen hat. Viele Analysten sind überzeugt, dass das Land nicht umhin kommt, Finanzhilfe der Europäischen Union zu beantragen.

   Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

   DJG/DJN/cln Dow Jones Newswires   January 08, 2013 08:27 ET (13:27 GMT)  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- 08 27 AM EST 01-08-13 - Von Jonathan House

Bildquellen: elxeneize / Shutterstock.com, iStock/CGinspiration

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?