28.03.2013 16:47
Bewerten
 (0)

E.ON verkauft ungarische Gassparte an Staatskonzern MVM

870 Mio. inklusive Schulden: E.ON verkauft ungarische Gassparte an Staatskonzern MVM | Nachricht | finanzen.net
870 Mio. inklusive Schulden

E.ON verkauft Geschäfte in Ungarn an den staatlichen Energiekonzern MVM.

Für insgesamt 870 Millionen Euro inklusive Schulden übernimmt die MVM Hungarian Electricity Ltd den Gaslieferanten E.ON Földgáz Trade und den Speicheranbieter E.ON Földgáz, wie der Düsseldorfer Energiekonzern mitteilte.

   Beide Tochtergesellschaften seien auf ihrem Gebiet jeweils Marktführer in Ungarn, hieß es. E.ON Földgáz Trade verfügt demnach über nationale und internationale Gas-Bezugsverträge, E.ON Földgáz Storage hat eine Speicherkapazität von 4,2 Milliarden Kubikmetern. Die Unternehmen mit Sitz in Budapest beschäftigen insgesamt rund 250 Mitarbeiter. E.ON hatte den Verkauf der Töchter Ende 2012 bereits angekündigt.

   "Mit dem Verkauf unserer ungarischen Gas-Beteiligungen setzen wir unsere Fokussierung innerhalb Europas weiter um", sagte Marcus Schenck, Finanzvorstand der E.ON SE. Die Transaktion soll in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen werden.

   Über die Beteiligung E.ON Hungária versorgt der deutsche Konzern weiterhin rund 3 Millionen Kunden mit Energie in Ungarn.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com DJG/sha/kla Dow Jones Newswires

Bildquellen: E.ON AG

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.02.2017EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
07.02.2017EON SE HoldHSBC
03.02.2017EON SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
01.02.2017EON SE overweightBarclays Capital
01.02.2017EON SE buyDeutsche Bank AG
01.02.2017EON SE overweightBarclays Capital
01.02.2017EON SE buyDeutsche Bank AG
31.01.2017EON SE overweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2017EON SE buyJefferies & Company Inc.
18.01.2017EON SE overweightBarclays Capital
20.02.2017EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
07.02.2017EON SE HoldHSBC
25.01.2017EON SE HoldHSBC
19.01.2017EON SE HaltenIndependent Research GmbH
16.01.2017EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
03.02.2017EON SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
30.01.2017EON SE UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
12.12.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
06.12.2016EON SE SellCitigroup Corp.
27.11.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asien uneinheitlich -- Anleger sehen Ausbreitungsrisiko der Euro-Krise auf Allzeithoch -- AIXTRON: Für 2016 keine Dividende -- HOCHTIEF, Salzgitter, Steinhoff, ElringKlinger im Fokus

IBM und Conti wollen anscheinend gemeinsam Mautsystem Toll Collect betreiben. adidas hat offenbar Probleme bei Verkauf von Golfmarke Taylormade. RHÖN-KLINIKUM-Aktie von negativer Jefferies-Studie belastet. VW kürzt Betriebsrenten für neue Vorstände. Microsoft und Porsche stellen 'Book One' vor.
Welche Branchen man besser meiden sollte.
Jetzt durchklicken
Diese Autos hat Trump in seinem Fuhrpark
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie sich auf ein computergesteuertes Auto verlassen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186
adidas AGA1EWWW