04.02.2013 17:46
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS 2: Commerzbank mit starkem Verlust nach vorläufigen Zahlen

    (neu: weitere Kommentare, Schlusskurse)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Commerzbank-Aktien (Commerzbank) haben am Montag mit starken Schwankungen und letztlich mit hohem Verlust auf die Veröffentlichung vorläufiger Zahlen reagiert. Nachdem die Banktitel im leichteren Markt rund zweieinhalb Prozent verloren hatten, drehten sie mit den Eckdaten zunächst deutlich ins Plus, um bald darauf wieder klar abzusacken. Letztlich lagen sie mit minus 5,90 Prozent bei 1,515 Euro am Dax-Ende. Der deutsche Leitindex büßte 2,49 Prozent ein.

 

    Die zweitgrößte deutsche Bank war zum Jahresende wegen Abschreibungen auf Steueransprüche und dem Verkauf einer Beteiligung tief in die roten Zahlen gerutscht. Im vierten Quartal war ein Verlust von rund 720 Millionen Euro angefallen. Analysten hatten ein geringeres Minus erwartet. Für das Gesamtjahr 2012 geht der teilverstaatlichte Konzern nach vorläufigen Zahlen von einem Gewinn in Höhe von 6 Millionen Euro (2011: 638 Mio Euro) aus.

 

ZAHLEN WIE BEI DEUTSCHER BANK SCHWER ZU BEURTEILEN

 

    "Das Ergebnis erinnert mit den hohen Sonderbelastungen an die Deutsche Bank und ist entsprechend schwer zu beurteilen", sagte ein Börsianer in einer ersten Reaktion. Dass das Konzernergebnis im vierten Quartal auf bereinigter Basis über dem Strich gelegen hätte, sei jedoch positiv.

 

    Ein Analyst sah den Quartalsverlust auf den ersten Blick höher als erwartet. Dies sei aber vermutlich in erster Linie auf höhere Steueransprüche zurückzuführen, so dass die Erwartungen im Grunde genommen weitgehend erfüllt worden seien. Als wichtig hebt er hervor, dass die Bank für das Geschäftsjahr 2012 die Stille Einlage des SoFFin bedienen will. Das bedeute auch, dass Zinsen für nachrangige Anleihen gezahlt würden.

 

NORDLB: OPERATIV IM RAHMEN DER ERWARTUNGEN

 

    Analyst Michael Seufert von der NordLB hat die Einstufung auf "Halten" mit einem Kursziel von 1,65 Euro belassen. Erneut seien die Resultate von Sonderfaktoren verzerrt worden, schrieb er in einer Studie vom Montag. Die operativen Kennziffern hätten aber weitgehend im Rahmen der Schätzungen gelegen. Bis zur Vorlage detaillierter Geschäftszahlen am 15. Februar will der Experte an seinem neutralen Votum festhalten./edh/ag/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
"Problem in den Büchern"
Die Russland-Krise bereitet den Commerzbank-Aktionären zunehmend Kopfzerbrechen. Am Mittwoch gab das Papier der zweitgrößten deutschen Bank klar nach und gehörte zu den schwächsten Werten im DAX.
18.12.14
17.12.14
DGAP-DD: Commerzbank (Equitystory)
17.12.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.12.2014Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
12.12.2014Commerzbank Holdequinet AG
08.12.2014Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.12.2014Commerzbank overweightHSBC
03.12.2014Commerzbank Holdequinet AG
04.12.2014Commerzbank overweightHSBC
01.12.2014Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.2014Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.11.2014Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.10.2014Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.12.2014Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
12.12.2014Commerzbank Holdequinet AG
08.12.2014Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2014Commerzbank Holdequinet AG
20.11.2014Commerzbank Holdequinet AG
28.11.2014Commerzbank VerkaufenBankhaus Lampe KG
11.11.2014Commerzbank VerkaufenBankhaus Lampe KG
06.11.2014Commerzbank VerkaufenDZ-Bank AG
06.11.2014Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
06.11.2014Commerzbank VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Commerzbank Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt fast 3 Prozent fester -- Dow schließt über 2 Prozent stärker -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

Nike mit mehr Gewinn. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt. Ölpreise geraten erneut unter Druck. IPO: Samsungs De-facto-Holding mit erfolgreichem Börsengang. sieht im kommenden Jahr deutliches Wachstum. Uralkali weitet Produktion aus. Zynga hofft auf Bugs Bunny & Co.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?