Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

19.02.2013 22:45

Senden

AKTIE IM FOKUS 2: Google erstmals über 800 Dollar - Bald eigene Läden?

Google zu myNews hinzufügen Was ist das?


    (neu: Schlusskurse)

 

   NEW YORK (dpa-AFX) - Freude unter Google-Aktionären (Google): Die Aktien des IT-Riesen haben erstmals seit dem Börsengang im August 2004 die Marke von 800 US-Dollar übersprungen. Unterstützung für den Rekordkurs an diesem Dienstag kam von Medienberichten über Pläne des Konzerns, in den USA eigene Läden eröffnen zu wollen. Zudem listete Analyst Scott Devitt von der US-Bank Morgan Stanley die Vorteile eines solchen Vorhabens für Google in einer Studie auf und bekräftigte sein "Overweight"-Votum für die Aktien mit einem Kursziel von 932,00 Dollar.

 

    Die Google-Papiere erreichten bei 807,00 US-Dollar ein Rekordhoch und schlossen im etwas festeren Nasdaq-100-Index (NASDAQ 100) dann um 1,72 Prozent höher bei 806,85 Dollar. Der Börsenwert des Internet-Suchmaschinenbetreibers stieg damit auf knapp 216 Milliarden Dollar, womit Google nun dicht hinter Microsoft liegt, dessen Marktkapitalisierung 235 Milliarden Dollar beträgt. Um so wertvoll zu werden wie der Ölkonzern ExxonMobil (Exxon Mobil) oder Apple ist es allerdings noch ein weiter Weg. Apples Börsenwert liegt beispielsweise aktuell bei 432 Milliarden Dollar.

 

MORGAN STANLEY: EIGENE LÄDEN HABEN VIELE VORTEILE

 

    Unter Berufung auf informierte Personen hatten US-Medien an diesem Morgen berichtet, dass Google - ähnlich wie Apple und Microsoft - nun auch Kunden über eigene Geschäfte anziehen wolle. Eine gute Idee, wie Morgan-Stanley-Analyst Devitt findet, denn so könnte unter anderem die Verbreitung des Betriebssystems Android und auch der Internetbrowser Chrome beschleunigt werden. Kunden könnten außerdem die Nexus-Geräte von Google vor dem Kauf testen und Google seine neue Technologien wie etwa die High-Tech-Brille Google Glass vorstellen. Profitieren sollten laut Devitt zudem auch Web-Dienstleistungen wie das soziale Netzwerk Google+ oder auch Anwendungen wie Google Now, Google Wallet und Google Drive.

 

    Google hatte als Internetsuchmaschinen-Betreiber vor achteinhalb Jahren sein Debut an der Technologiebörse Nasdaq und auch heute kommen noch gut 90 Prozent des Umsatzes und Gewinns aus diesem Geschäftsbereich. Doch inzwischen mischt Google noch in zahlreichen weiteren Bereichen mit und kaufte 2011 etwa den Smartphone-Hersteller Motorola für 12,5 Milliarden Dollar. Das mobile Internet unterstützt das Wachstum des Konzerns.  

 

KEINE REINE ERFOLGSSTORY VON ANFANG AN

 

    Eine reine Erfolgsstory war Google übrigens nicht von Anfang an: So musste vor dem Börsengang im August 2004 etwa der ursprünglich geplante Ausgabepreis von bis zu 135 Dollar je Aktie auf 85 Dollar gesenkt werden. Am ersten Handelstag stieg der Kurs allerdings auf über 100 Dollar und bis Ende 2007 ging es mit der Google-Aktie steil aufwärts. Im November 2007 erreichte sie ein Hoch bei 747,24 Dollar, bevor es im Zuge der Finanzmarktkrise auch für den Titel des IT-Giganten steil abwärts ging. Erst ein Jahr später, bei knapp unter 300 Dollar konnte der Abwärtstrend gestoppt werden. Seither ging es langsam aber weitgehend beständig wieder bergauf./ck/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Patentklagen
Google bot Samsung Hilfe in Patentstreit mit Apple an
Google wird als treibende Kraft hinter dem Betriebssystem Android stärker in den Patentstreit zwischen Apple und Samsung hineingezogen. » mehr
19:48 Uhr
Google Social Networking Boss Gundotra Leaving Company (FOX Business)
19:29 Uhr
Google executive Gundotra leaving company (Reuters Business)
17:46 Uhr
ARM: Wechsel auf 64-Bit für Android-Geräte erfolgt schneller als erwartet (ZDNet.de)
17:35 Uhr
Google CIO: Enterprises Should Build 'Zero Trust' Infrastructure (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
17:11 Uhr
Google and Facebook's Fight for the Future (EN, Business Week)
17:07 Uhr
MyPhoneExplorer: Datensicherung für Android-Smartphones (netzwelt.de)
16:57 Uhr
Google Will Dominate Wearable Market Starting This June (EN, Benzinga rumors)
14:52 Uhr
Android-Apps mit Heartbleed-Lücke, aber ... (Heise)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Google Inc.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.04.14Google OutperformBernstein Research
03.04.14Google overweightMorgan Stanley
02.04.14Google OutperformBernstein Research
05.02.14Google kaufenBernstein
03.02.14Google haltenIndependent Research GmbH
22.04.14Google OutperformBernstein Research
03.04.14Google overweightMorgan Stanley
02.04.14Google OutperformBernstein Research
05.02.14Google kaufenBernstein
18.10.13Google kaufenDeutsche Bank AG
03.02.14Google haltenIndependent Research GmbH
12.06.13Google haltenIndependent Research GmbH
30.01.13Google haltenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
24.01.13Google haltenIndependent Research GmbH
31.10.12Google neutralFrankfurter Tagesdienst
24.11.08Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.08Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.07Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.06Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär
02.02.06Google verkaufenFrankfurter Tagesdienst
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Google Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Apple Inc.410,64
7,68%
Apple Jahreschart
Exxon Mobil Corp. (ExxonMobil)72,47
-0,73%
Exxon Mobil Jahreschart
Google Inc.388,23
-0,61%
Google Jahreschart
Microsoft Corp.28,54
-0,21%
Microsoft Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen