21.12.2012 18:47
Bewerten
(0)

AKTIE IM FOKUS 2: SMA Solar sehr fest - Coba: Zukauf in China positiv

    (Neu: Schlusskurse, Analystenkommentar Independent Research)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von SMA Solar (SMA Solar Technology) sind am Freitag nach einem Zukauf in China kräftig nach oben gesprungen. Die Anteile an dem hessischen Solartechnik-Spezialisten verteuerten sich zum Handelsschluss gegen den schwächeren Markttrend um 3,69 Prozent auf 18,950 Euro. Der TecDax (TecDAX) verlor dagegen 0,41 Prozent.

 

    Ein Börsianer sagte: "SMA hat bisher keinen Zugang zum chinesischen Markt gehabt. Deshalb macht der Zukauf strategisch eindeutig Sinn." SMA leidet unter der Krise in der Solarbranche und will mit einer Mehrheitsbeteiligung am Wechselrichter-Hersteller Jiangsu Zeversolar den Markt in China erschließen.

 

INDEPENDENT STUFT AUF 'HALTEN' HOCH

 

    Auch Analyst Sven Diermeier von Independent Research begrüßt den Zukauf. Die mittelfristigen Perspektiven für SMA hellten sich dadurch deutlich auf. Diermeier stufte die Titel von "Verkaufen" auf "Halten" hoch und hob sein Kursziel von 15,00 auf 20,00 Euro an.

 

COMMERZBANK UND DZ BANK BEHALTEN VERKAUFSEMPFEHLUNGEN BEI

 

    Commerzbank-Analystin Lauren Licuanan blieb zwar bei ihrem "Sell"-Votum mit dem Kursziel 16,00 Euro. Aber auch sie sieht den Zukauf in China positiv, da man auf diesem Wege einen Fuß in den chinesischen Markt und die Vertriebskanäle bekomme. Die Expertin sieht darin einen Gegensatz zur bisher vom Unternehmen betonten Strategie, ohne ein Engagement in China auskommen zu wollen.

 

    Etwas skeptischer zeigt sich Analyst Sven Kürten von der DZ Bank. Der Erfolg des Schrittes sei ziemlich unklar, da es sich bei China um einen hart umkämpften Markt handele. Er glaube nicht, dass SMA den großen Druck in den europäischen Kernmärkten mit dieser Akquisition kompensieren kann. Kürten bleibt daher ebenfalls auf "Verkaufen"./fat/ag/ajx/jha/

 

Nachrichten zu SMA Solar AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SMA Solar AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.05.2017SMA Solar VerkaufenIndependent Research GmbH
11.04.2017SMA Solar HoldDeutsche Bank AG
06.04.2017SMA Solar SellWarburg Research
30.03.2017SMA Solar Technology VerkaufenIndependent Research GmbH
08.02.2017SMA Solar Technology HoldDeutsche Bank AG
05.07.2016SMA Solar Technology buyWarburg Research
12.05.2016SMA Solar Technology buyWarburg Research
11.04.2016SMA Solar Technology kaufenIndependent Research GmbH
11.04.2016SMA Solar Technology buyOddo Seydler Bank AG
11.04.2016SMA Solar Technology buyWarburg Research
11.04.2017SMA Solar HoldDeutsche Bank AG
08.02.2017SMA Solar Technology HoldDeutsche Bank AG
02.02.2017SMA Solar Technology NeutralOddo Seydler Bank AG
01.02.2017SMA Solar Technology NeutralCitigroup Corp.
27.01.2017SMA Solar Technology HoldWarburg Research
12.05.2017SMA Solar VerkaufenIndependent Research GmbH
06.04.2017SMA Solar SellWarburg Research
30.03.2017SMA Solar Technology VerkaufenIndependent Research GmbH
27.01.2017SMA Solar Technology VerkaufenIndependent Research GmbH
15.11.2016SMA Solar Technology VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SMA Solar AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow verliert -- VW-, Daimler-, BMW-Aktien verlieren kräftig: Deutsche Autoindustrie soll sich abgesprochen haben -- BYD, Tesla, Microsoft, eBay im Fokus

Siemens und Bombardier verhandeln über Eisenbahn-Joint Venture. Gazprom darf mehr Gas nach Deutschland pumpen. S&P stellt Griechenland bessere Bonität in Aussicht. Apple will mit Chinesen Autobatterien bauen: Unerwartete Konkurrenz für Tesla? Bill Gross warnt vor einem möglichen Wirtschaftskollaps. Warum Exxon jetzt plötzlich zum Umweltfreund wird. Bitcoin zurück auf Rekordkurs. General Electric verdient im zweiten Quartal weniger. Erneuter Ether-Diebstahl schreckt die Branche auf.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
Diese Millionenbeträge verdienten die Sport-Stars in 2017
Diese Profis konnten ihren Kontostand 2017 deutlich verbessern
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663