14.11.2012 18:22
Bewerten
(0)

AKTIE IM FOKUS 2: Solarworld brechen um 10% ein - Schwache Zahlen

    (neu: Schlusskurse, tiefster Stand seit Anfang September)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Solarworld (SolarWorld) sind am Mittwoch nach Quartalszahlen kräftig unter Druck geraten. Die Titel des Solarzellenherstellers weiteten ihr frühes Minus im Laufe des Tages immer weiter aus und schlossen mehr als zehn Prozent tiefer bei 1,117 Euro. Sie erreichten damit den tiefsten Stand seit Anfang September, und seit ihrem Zwischenhoch von Ende Oktober hatten sie damit bereits fast 35 Prozent an Wert eingebüßt. Im TecDax waren sie mit großem Abstand das Schlusslicht. Der Index der Technologiewerte fiel am Mittwoch um 0,35 Prozent.

 

    Laut Händlern enttäuschte Solarworld mit seinen Zahlen "auf ganzer Linie". Das einstige Vorzeigeunternehmen gerät immer stärker in den Abwärtsstrudel der Solarbranche. Wegen des anhaltenden Preisverfalls war das Unternehmen im dritten Quartal noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Für das Gesamtjahr erwartet Solarworld einen deutlich sinkenden Umsatz sowie einen hohen operative Verlust. Um gegenzusteuern, soll das Sparprogramm ausgeweitet werden.

 

COBA: 'BILANZ WEITER VERSCHLECHTERT'

 

    Analystin Lauren Licuanan von der Commerzbank sah ihre negative Einschätzung der Aktie in den Zahlen bestätigt. Aufgrund rückläufiger Auslieferungen und anhaltendem Preisdruck hätten die Umsätze die Markterwartungen verfehlt, und der berichtete operative Verlust (EBIT) sei ebenfalls höher als erwartet ausgefallen. Die Nettoverschuldung sei gegenüber dem Vorquartal weiter gestiegen und unterstreiche damit die voranschreitende Verschlechterung der Bilanz. Die Expertin empfiehlt weiterhin, die Aktie zu verkaufen. Ihr Kursziel bleibt 0,70 Euro.

 

    "Schwach" lautet auch das Urteil von DZ-Bank-Analyst Sven Kürten. Für ihn hat das EBIT die Erwartung zwar mehr oder weniger erfüllt, den Umsatz sah aber auch er unter den Erwartungen. Negativer als zuvor sieht er auch die Aussagen zum Ausblick, gleichwohl am Markt für das Gesamtjahr 2012 bereits mit einem bedeutenden operativen Verlust gerechnet werde. Er bleibt ebenso auf "Sell" mit einem Kursziel von 0,80 Euro./tih/he

 

Nachrichten zu SolarWorld

  • Relevant
    4
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SolarWorld

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2015SolarWorld HaltenIndependent Research GmbH
17.08.2015SolarWorld buyDeutsche Bank AG
04.08.2015SolarWorld kaufenIndependent Research GmbH
10.06.2015SolarWorld HaltenIndependent Research GmbH
28.04.2015SolarWorld buyWarburg Research
17.08.2015SolarWorld buyDeutsche Bank AG
04.08.2015SolarWorld kaufenIndependent Research GmbH
28.04.2015SolarWorld buyWarburg Research
28.04.2015SolarWorld kaufenIndependent Research GmbH
16.04.2015SolarWorld buyWarburg Research
30.10.2015SolarWorld HaltenIndependent Research GmbH
10.06.2015SolarWorld HaltenIndependent Research GmbH
29.11.2013SolarWorld haltenDeutsche Bank AG
04.02.2013SolarWorld haltenCitigroup Corp.
16.11.2012SolarWorld holdDeutsche Bank AG
01.04.2014SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.03.2014SolarWorld SellWarburg Research
29.11.2013SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.08.2013SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2013SolarWorld verkaufenWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SolarWorld nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow Jones im Plus -- Ausblick auf Fed-Sitzung -- Daimler enttäuscht Erwartungen -- Analysten: Der Euro hat noch Luft nach oben -- PUMA, GEA, KION, Peugeot, KlöCo im Fokus

BMW setzt Kooperationsgespräche mit Daimler vorläufig aus. Telefonica Deutschland schneidet beim Ergebnis besser ab. Großbritannien will Diesel- und Benzinautos ab 2040 verbieten. Luftfahrtverband setzt sich für Überleben von Air Berlin ein. Amgen schneidet besser ab als erwartet und erhöht Prognose.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
Apple Inc.865985
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750