17.01.2013 10:01
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS 2: ThyssenKrupp fest - Bericht über Steel-Americas-Offerten

    (Neu: Analystenkommentar von Equinet)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von ThyssenKrupp haben am Donnerstag nach einem Pressebericht über milliardenschwere Angebote für die Tochter Steel Americas fest notiert. Zuletzt kletterten sie mit plus 1,83 Prozent auf 18,33 Euro an die Dax-Spitze (DAX). Für den deutschen Leitindex ging es hingegen um 0,22 Prozent nach unten

 

    Der weltweit größte Stahlkonzern ArcelorMittal bietet laut "Wall Street Journal" 1,5 Milliarden US-Dollar für das Thyssen-Stahlwerk im US-amerikanischen Bundesstaat Alabama. Auch der brasilianische Konzern Siderurgica Nacional habe eine Offerte für das US-amerikanische Werk sowie für einen Mehrheitsanteil an dem ThyssenKrupp-Werk in Brasilien abgegeben. Die Brasilianer bieten laut "WSJ" 3,8 Milliarden Dollar. Wie das Blatt weiter berichtet, ist auch der US-Konzern Nucor an dem US-Werk der Deutschen interessiert und biete ebenfalls 1,5 Milliarden Dollar.

 

ANALYSTEN BEWERTEN DIE NACHRICHT UNTERSCHIEDLICH

 

    Stefan Freudenreich, Analyst bei Equinet, wertete die Nachricht positiv, wenngleich die genannten Preise etwas niedriger seien als von ihm erwartet. Allerdings sei das Risiko in puncto Veräußerung von Steel Americas nun begrenzt. Bei einer "Buy"-Einstufung nannte der Experte ein Kursziel von 22,00 Euro.

 

    Verhaltener äußerte sich UBS-Analyst Carsten Riek. Dem Experten zufolge könnte die Nachricht über die Angebote zwar positiv aufgenommen werden, allerdings lägen die Offerten nur am unteren Ende der Erwartungen. Sollte ThyssenKrupp die Angebote annehmen, könnten weitere Abschreibungen von einer Milliarde Euro drohen. Mit einer derartigen Wertberichtigung habe er bisher nicht gerechnet, nachdem der Stahlkonzern zuletzt 3,7 Milliarden Euro abgeschrieben habe. Bei einem Kursziel von 13,50 Euro beließ es Riek beim "Sell"-Votum./mis/rum

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu ThyssenKrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ThyssenKrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.04.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
20.04.2015ThyssenKrupp HaltenIndependent Research GmbH
20.04.2015ThyssenKrupp ReduceKepler Cheuvreux
20.04.2015ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
20.04.2015ThyssenKrupp HoldHSBC
20.04.2015ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
31.03.2015ThyssenKrupp buySociété Générale Group S.A. (SG)
23.03.2015ThyssenKrupp buyJefferies & Company Inc.
20.03.2015ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
03.03.2015ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
20.04.2015ThyssenKrupp HaltenIndependent Research GmbH
20.04.2015ThyssenKrupp HoldHSBC
16.04.2015ThyssenKrupp HaltenDZ-Bank AG
14.04.2015ThyssenKrupp NeutralCredit Suisse Group
27.03.2015ThyssenKrupp HoldHSBC
20.04.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
20.04.2015ThyssenKrupp ReduceKepler Cheuvreux
11.03.2015ThyssenKrupp UnderweightBarclays Capital
04.03.2015ThyssenKrupp ReduceKepler Cheuvreux
24.02.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr ThyssenKrupp AG Analysen

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- SAP wächst dank Euroschwäche kräftig -- IBM mit Umsatzrückgängen -- Lokführer streiken wieder

Juncker: Noch weiter Weg für Griechenland. Credit Suisse legt trotz Franken-Stärke zu. Leighton verdient mehr. GE verhandelt mit Wells Fargo über Verkauf von Unternehmenskreditgeschäft. China hilft krisengebeuteltem Venezuela mit Milliardenkredit. Schwacher Euro verschönert L'Oreal den Jahresauftakt.
In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?