25.02.2013 18:28
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS 2: VW fest nach Kursrutsch vom Freitag - Analystenkommentare

    (neu: Schlusskurse, Kommentar von Barclays)

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Vorzüge von Volkswagen (VW) (Volkswagen vz) haben sich am Montag in einem freundlichen Gesamtmarkt marktkonform gezeigt. Sie erholten sich mit plus 1,47 Prozent auf 166,20 Euro etwas von ihrem Kursrutsch am Freitag. Der Leitindex Dax (DAX) stieg zugleich um 1,45 Prozent. Ende der vergangenen Woche waren die VW-Papiere trotz der Veröffentlichung eines Rekordgewinns um knapp sieben Prozent auf den tiefsten Schlussstand seit Anfang Dezember abgesackt. Händler sahen insbesondere den Ausblick als Enttäuschung an.

TEILWEISE KURSZIELE GESENKT

    Analysten senkten nun teilweise ihre Kursziele für VW, sehen die längerfristige Entwicklung des Auto-Konzerns aber unter dem Strich weiter positiv. Er zweifele an einem nachhaltigen Ausverkauf der Aktie und sehe auch keine länger andauernde schwierige Phase, die die Stellung des Autobauers als Branchenführer gefährde, kommentierte Analyst Max Warburton von Bernstein Research. Seine Aktieneinstufung beließ er auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 170,00 Euro.

    Commerzbank-Analyst Daniel Schwarz rät unverändert zum Kauf der Aktien und bezeichnet seine Investment-Einschätzung als nach wie vor intakt. Allerdings senkte er sein Kursziel von 205,00 auf 195,00 Euro. Im Ausblick habe Europas größter Autohersteller signalisiert, auf Kosten kurzfristiger Profite im Kerngeschäft weitere Marktanteile gewinnen zu wollen. Die langfristigen Ziele des Konzerns sieht Schwarz aber nicht gefährdet.

VW BLEIBT TOP PICK FÜR JPMORGAN UND BARCLAYS

    VW bleibe sein "Top Pick", auch wenn er seine operativen Gewinnschätzungen (EBIT) für 2013 und 2014 reduziert habe, schrieb JPMorgan-Experte Jose Asumendi. Die Ergebnisse der Niedersachsen für das vierte Quartal 2012 hätten im Rahmen der Markterwartungen gelegen und den Ausblick werte er konservativ. Asumendi blieb bei seinem "Overweight"-Votum, senkte jedoch das Kursziel von 230,00 auf 207,00 Euro. Zudem stehen die Titel auf der "Analyst Focus List" von JPMorgan.

Auch Analyst Michael Tyndall von der Investmentbank Barclays senkte sein Kursziel, hält die Aktie aber weiterhin für die attraktivste im europäischen Autosektor. Er habe nach dem Ausblick des Managements für 2013 allerdings seine Ergebnisschätzung je Aktie um 17 Prozent gesenkt, schrieb er und begründete damit sein von 197 auf 192 Euro reduziertes Kursziel. Seine Einstufung bleibt auf "Overweight"./ajx/ck/he

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant5
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:51 UhrVolkswagen vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.05.2016Volkswagen vz neutralWarburg Research
02.05.2016Volkswagen vz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
29.04.2016Volkswagen vz VerkaufenIndependent Research GmbH
29.04.2016Volkswagen vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
29.04.2016Volkswagen vz buyCommerzbank AG
27.04.2016Volkswagen vz overweightBarclays Capital
25.04.2016Volkswagen vz buyUBS AG
25.04.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
10:51 UhrVolkswagen vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.05.2016Volkswagen vz neutralWarburg Research
02.05.2016Volkswagen vz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
29.04.2016Volkswagen vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2016Volkswagen vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.04.2016Volkswagen vz VerkaufenIndependent Research GmbH
29.04.2016Volkswagen vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
29.04.2016Volkswagen vz UnderperformCredit Suisse Group
25.04.2016Volkswagen vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
25.04.2016Volkswagen vz VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX unter 10.000 Punkten -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Immobilienpreise steigen 2016 um bis zu vier Prozent. HUGO BOSS halbiert Gewinn. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen. Infineon muss bei Umsatzprognose leicht zurückrudern. Apple-Chef geht ins Fernsehen: "Riesige Überreaktion" der Wall Street.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?