10.01.2013 17:52
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS 3: Dialog Semiconductor legen deutlich zu - Umsatzziel erhöht

    (neu: Schlusskurse, Analystenkommentar Berenberg Bank)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Dialog Semiconductor haben nach einem positiven Zwischenbericht am Donnerstag deutlich zugelegt. Sie verbuchten zum Handelsschluss einen Kursaufschlag von 5,95 Prozent auf 15,680 Euro. Damit schoben sie sich auf den zweiten Platz im TecDax (TecDAX), der unverändert schloss. Der Halbleiterhersteller hatte am Morgen wegen einer im Weihnachtsgeschäft unerwartet starken Nachfrage nach Smartphones und Tabletcomputern sein Erlösziel für das Schlussquartal von maximal 235 auf 268 Millionen US-Dollar erhöht. Dies entspräche einem Wachstum zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 56 Prozent.

 

    Auf das Gesamtjahr gerechnet bedeutet das nun ein Umsatzplus von 47 Prozent auf rund 774 Millionen Dollar. Zuvor lag die Zielmarke hier bei bis zu 741 Millionen Dollar. Die detaillierten Kennziffern für 2012 will das Unternehmen am 20. Februar veröffentlichen. Dialog Semiconductor profitiert bereits seit einiger Zeit vom starken Wachstum im weltweiten Markt für Smartphones und Tablets. Das Unternehmen stellt Halbleiter für diese Endgeräte her. Zudem beliefert es die Licht- und Autobranche.

 

COMMERZBANK: WACHSTUMSSORGEN DER ANLEGER UNBEGRÜNDET

 

    Die Verlautbarung habe positiv überrascht, sagte ein Händler. Das iPhone 5 - Dialog gilt in der Branche als Apple-Zulieferer - scheine für Dialog sehr gut zu laufen. Andere iPhone-Zulieferer schwächelten aber derzeit etwas, was auch die Euphorie für Dialog etwas bremsen könnte.

 

    Die überraschend hohen Erlöse des Halbleiterproduzenten im Schlussquartal signalisierten eine beschleunigte Wachstumsdynamik, schrieb Commerzbank-Analyst Thomas Becker in einem Kommentar. Damit trete Dialog den Wachstumssorgen einiger Anleger entgegen. Zum Gewinn habe sich das Unternehmen zwar nicht geäußert, allerdings dürfte auch die Bruttomarge gestiegen sein. Seine Umsatzprognose für 2013 erscheine mittlerweile sehr konservativ, so Becker. Er bleibt bei seiner "Buy"-Einstufung für die Aktie mit einem Kursziel von 20 Euro.

 

IM GRIFF VON APPLE

 

    DZ-Bank-Analyst Dirk Schlamp sagte, die erhöhte Umsatzerwartung des Unternehmens für 2012 liege über seiner Schätzung. Von seiner skeptischen Haltung zur Aktie rückte er aber dennoch nicht ab. Er hält an seiner Verkaufsempfehlung und auch am Fairen Wert von 13 Euro fest.

 

    Analyst Ali Farid Khwaja von der Hamburger Berenberg Bank betonte ebenfalls die starke Wachstumsdynamik von Dialog und erhöhte seine Gewinnschätzungen für 2012 um 7,7 Prozent. Weil er jedoch von höheren Ausgaben für Forschung und Entwicklung ausgehe, reduzierte er seine Erwartung für die operativen Margen der Jahre 2013 und 2014. Zudem sei das Chipunternehmen immer noch zu abhängig von Apple, dessen Preisdruck auf die Zulieferer die Bruttomarge von Dialog belasten dürfte. Ferner sei die Aktie im Branchenvergleich teuer. Der Berenberg-Experte bleibt bei seinem "Hold"-Votum und dem Kursziel von 13 Euro./edh/fat/rum/ajx/he

 

Nachrichten zu Dialog Semiconductor Plc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dialog Semiconductor Plc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.03.2017Dialog Semiconductor HoldDeutsche Bank AG
08.03.2017Dialog Semiconductor HoldBaader Bank
06.03.2017Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
06.03.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
02.03.2017Dialog Semiconductor OutperformBNP PARIBAS
06.03.2017Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
06.03.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
02.03.2017Dialog Semiconductor OutperformBNP PARIBAS
28.02.2017Dialog Semiconductor overweightJP Morgan Chase & Co.
24.02.2017Dialog Semiconductor overweightMorgan Stanley
17.03.2017Dialog Semiconductor HoldDeutsche Bank AG
08.03.2017Dialog Semiconductor HoldBaader Bank
01.03.2017Dialog Semiconductor HoldBaader Bank
23.02.2017Dialog Semiconductor HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.02.2017Dialog Semiconductor HoldBaader Bank
16.12.2016Dialog Semiconductor VerkaufenDZ BANK
04.11.2016Dialog Semiconductor UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2016Dialog Semiconductor VerkaufenDZ BANK
07.10.2016Dialog Semiconductor VerkaufenDZ BANK
06.10.2016Dialog Semiconductor UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dialog Semiconductor Plc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow Jones am Ende unverändert -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- freenet, CTS, United Internet, Commerzbank im Fokus

Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert. Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC. RATIONAL und Rheinmetall erhöhen Dividende. CS erwägt angeblich Kapitalerhöhung statt IPO der Schweiz-Tochter. Chinesen sichern sich größeres Stück an der Deutschen Bank. Schweizerische Notenbank kauft weniger Devisen zur Schwächung des Franken.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
MediGene AGA1X3W0
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400