Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

10.01.2013 17:52

Senden

AKTIE IM FOKUS 3: Dialog Semiconductor legen deutlich zu - Umsatzziel erhöht

Dialog Semiconductor zu myNews hinzufügen Was ist das?


    (neu: Schlusskurse, Analystenkommentar Berenberg Bank)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Dialog Semiconductor haben nach einem positiven Zwischenbericht am Donnerstag deutlich zugelegt. Sie verbuchten zum Handelsschluss einen Kursaufschlag von 5,95 Prozent auf 15,680 Euro. Damit schoben sie sich auf den zweiten Platz im TecDax (TecDAX), der unverändert schloss. Der Halbleiterhersteller hatte am Morgen wegen einer im Weihnachtsgeschäft unerwartet starken Nachfrage nach Smartphones und Tabletcomputern sein Erlösziel für das Schlussquartal von maximal 235 auf 268 Millionen US-Dollar erhöht. Dies entspräche einem Wachstum zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 56 Prozent.

 

    Auf das Gesamtjahr gerechnet bedeutet das nun ein Umsatzplus von 47 Prozent auf rund 774 Millionen Dollar. Zuvor lag die Zielmarke hier bei bis zu 741 Millionen Dollar. Die detaillierten Kennziffern für 2012 will das Unternehmen am 20. Februar veröffentlichen. Dialog Semiconductor profitiert bereits seit einiger Zeit vom starken Wachstum im weltweiten Markt für Smartphones und Tablets. Das Unternehmen stellt Halbleiter für diese Endgeräte her. Zudem beliefert es die Licht- und Autobranche.

 

COMMERZBANK: WACHSTUMSSORGEN DER ANLEGER UNBEGRÜNDET

 

    Die Verlautbarung habe positiv überrascht, sagte ein Händler. Das iPhone 5 - Dialog gilt in der Branche als Apple-Zulieferer - scheine für Dialog sehr gut zu laufen. Andere iPhone-Zulieferer schwächelten aber derzeit etwas, was auch die Euphorie für Dialog etwas bremsen könnte.

 

    Die überraschend hohen Erlöse des Halbleiterproduzenten im Schlussquartal signalisierten eine beschleunigte Wachstumsdynamik, schrieb Commerzbank-Analyst Thomas Becker in einem Kommentar. Damit trete Dialog den Wachstumssorgen einiger Anleger entgegen. Zum Gewinn habe sich das Unternehmen zwar nicht geäußert, allerdings dürfte auch die Bruttomarge gestiegen sein. Seine Umsatzprognose für 2013 erscheine mittlerweile sehr konservativ, so Becker. Er bleibt bei seiner "Buy"-Einstufung für die Aktie mit einem Kursziel von 20 Euro.

 

IM GRIFF VON APPLE

 

    DZ-Bank-Analyst Dirk Schlamp sagte, die erhöhte Umsatzerwartung des Unternehmens für 2012 liege über seiner Schätzung. Von seiner skeptischen Haltung zur Aktie rückte er aber dennoch nicht ab. Er hält an seiner Verkaufsempfehlung und auch am Fairen Wert von 13 Euro fest.

 

    Analyst Ali Farid Khwaja von der Hamburger Berenberg Bank betonte ebenfalls die starke Wachstumsdynamik von Dialog und erhöhte seine Gewinnschätzungen für 2012 um 7,7 Prozent. Weil er jedoch von höheren Ausgaben für Forschung und Entwicklung ausgehe, reduzierte er seine Erwartung für die operativen Margen der Jahre 2013 und 2014. Zudem sei das Chipunternehmen immer noch zu abhängig von Apple, dessen Preisdruck auf die Zulieferer die Bruttomarge von Dialog belasten dürfte. Ferner sei die Aktie im Branchenvergleich teuer. Der Berenberg-Experte bleibt bei seinem "Hold"-Votum und dem Kursziel von 13 Euro./edh/fat/rum/ajx/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dialog Semiconductor plc

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
11.04.14Dialog Semiconductor overweightBarclays Capital
09.04.14Dialog Semiconductor kaufenDZ-Bank AG
07.04.14Dialog Semiconductor OutperformBNP PARIBAS
04.04.14Dialog Semiconductor overweightBarclays Capital
04.04.14Dialog Semiconductor NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.04.14Dialog Semiconductor overweightBarclays Capital
09.04.14Dialog Semiconductor kaufenDZ-Bank AG
07.04.14Dialog Semiconductor OutperformBNP PARIBAS
04.04.14Dialog Semiconductor overweightBarclays Capital
28.03.14Dialog Semiconductor kaufenDZ-Bank AG
04.04.14Dialog Semiconductor NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.02.14Dialog Semiconductor haltenDeutsche Bank AG
18.12.13Dialog Semiconductor haltenMorgan Stanley
21.11.13Dialog Semiconductor haltenMorgan Stanley
30.10.13Dialog Semiconductor haltenCredit Suisse Group
21.02.14Dialog Semiconductor verkaufenCredit Suisse Group
21.02.14Dialog Semiconductor verkaufenMorgan Stanley
07.01.14Dialog Semiconductor verkaufenCredit Suisse Group
06.01.14Dialog Semiconductor verkaufenMorgan Stanley
12.09.13Dialog Semiconductor verkaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dialog Semiconductor plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen