10.01.2013 17:52
Bewerten
(0)

AKTIE IM FOKUS 3: Dialog Semiconductor legen deutlich zu - Umsatzziel erhöht

    (neu: Schlusskurse, Analystenkommentar Berenberg Bank)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Dialog Semiconductor haben nach einem positiven Zwischenbericht am Donnerstag deutlich zugelegt. Sie verbuchten zum Handelsschluss einen Kursaufschlag von 5,95 Prozent auf 15,680 Euro. Damit schoben sie sich auf den zweiten Platz im TecDax (TecDAX), der unverändert schloss. Der Halbleiterhersteller hatte am Morgen wegen einer im Weihnachtsgeschäft unerwartet starken Nachfrage nach Smartphones und Tabletcomputern sein Erlösziel für das Schlussquartal von maximal 235 auf 268 Millionen US-Dollar erhöht. Dies entspräche einem Wachstum zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 56 Prozent.

 

    Auf das Gesamtjahr gerechnet bedeutet das nun ein Umsatzplus von 47 Prozent auf rund 774 Millionen Dollar. Zuvor lag die Zielmarke hier bei bis zu 741 Millionen Dollar. Die detaillierten Kennziffern für 2012 will das Unternehmen am 20. Februar veröffentlichen. Dialog Semiconductor profitiert bereits seit einiger Zeit vom starken Wachstum im weltweiten Markt für Smartphones und Tablets. Das Unternehmen stellt Halbleiter für diese Endgeräte her. Zudem beliefert es die Licht- und Autobranche.

 

COMMERZBANK: WACHSTUMSSORGEN DER ANLEGER UNBEGRÜNDET

 

    Die Verlautbarung habe positiv überrascht, sagte ein Händler. Das iPhone 5 - Dialog gilt in der Branche als Apple-Zulieferer - scheine für Dialog sehr gut zu laufen. Andere iPhone-Zulieferer schwächelten aber derzeit etwas, was auch die Euphorie für Dialog etwas bremsen könnte.

 

    Die überraschend hohen Erlöse des Halbleiterproduzenten im Schlussquartal signalisierten eine beschleunigte Wachstumsdynamik, schrieb Commerzbank-Analyst Thomas Becker in einem Kommentar. Damit trete Dialog den Wachstumssorgen einiger Anleger entgegen. Zum Gewinn habe sich das Unternehmen zwar nicht geäußert, allerdings dürfte auch die Bruttomarge gestiegen sein. Seine Umsatzprognose für 2013 erscheine mittlerweile sehr konservativ, so Becker. Er bleibt bei seiner "Buy"-Einstufung für die Aktie mit einem Kursziel von 20 Euro.

 

IM GRIFF VON APPLE

 

    DZ-Bank-Analyst Dirk Schlamp sagte, die erhöhte Umsatzerwartung des Unternehmens für 2012 liege über seiner Schätzung. Von seiner skeptischen Haltung zur Aktie rückte er aber dennoch nicht ab. Er hält an seiner Verkaufsempfehlung und auch am Fairen Wert von 13 Euro fest.

 

    Analyst Ali Farid Khwaja von der Hamburger Berenberg Bank betonte ebenfalls die starke Wachstumsdynamik von Dialog und erhöhte seine Gewinnschätzungen für 2012 um 7,7 Prozent. Weil er jedoch von höheren Ausgaben für Forschung und Entwicklung ausgehe, reduzierte er seine Erwartung für die operativen Margen der Jahre 2013 und 2014. Zudem sei das Chipunternehmen immer noch zu abhängig von Apple, dessen Preisdruck auf die Zulieferer die Bruttomarge von Dialog belasten dürfte. Ferner sei die Aktie im Branchenvergleich teuer. Der Berenberg-Experte bleibt bei seinem "Hold"-Votum und dem Kursziel von 13 Euro./edh/fat/rum/ajx/he

 

Nachrichten zu Dialog Semiconductor Plc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dialog Semiconductor Plc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.06.2017Dialog Semiconductor OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
07.06.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
06.06.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
29.05.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
24.05.2017Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
07.06.2017Dialog Semiconductor OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
07.06.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
06.06.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
29.05.2017Dialog Semiconductor buyCommerzbank AG
24.05.2017Dialog Semiconductor OutperformCredit Suisse Group
10.05.2017Dialog Semiconductor HoldDeutsche Bank AG
10.05.2017Dialog Semiconductor HoldBaader Bank
09.05.2017Dialog Semiconductor HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.05.2017Dialog Semiconductor HoldBaader Bank
08.05.2017Dialog Semiconductor HoldBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dialog Semiconductor Plc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones am Ende nahezu unverändert -- Takata-Aktie im freien Fall: Insolvenzantrag steht kurz bevor -- AURELIUS verspricht mehr Transparenz -- METRO, Oracle im Fokus

Übernahmeziel Pfeiffer Vacuum kauft in den USA selbst zu. Tesla überholt BMW. E-Autos: Mit diesen sechs Aktien sind Anleger für die Zukunft der Mobilität gerüstet. Interpol fahndet wohl nach VW-Managern wegen Dieselbetrugs. Ölpreise nach jüngstem Preissturz etwas gestiegen. EU genehmigt Evonik Übernahme von Huber Silica. Apple will Musikkonzernen offenbar weniger zahlen. Kepler hält E.ON für zu teuer und rät zum Verkauf.

Top-Rankings

In diese Unternehmen investiert Amazon
Welche Unternehmen profitieren von Jeff Bezos?
KW 24: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 24: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
AURELIUSA0JK2A
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Allianz840400