16.11.2012 18:14
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS 3: Henkel tief im Minus - Fehlender Margenausblick bemängelt

    (neu: Schlusskurse, neues Commerzbank-Ziel, weitere Kommentare)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Henkel-Aktien (Henkel vz) sind am Freitag trotz solider Resultate deutlich unter Druck geraten. Zuletzt rutschten sie nach der Zahlenvorlage und Aussagen zu den mittelfristigen Zielen deutlich um 4,65 Prozent auf 58,41 Euro ab und waren damit hinter der Commerzbank der größte Dax-Verlierer (DAX). Der Leitindex sackte zum Schluss um 1,32 Prozent ab und rutschte damit weit unter die Marke von 7.000 Punkten ab.

 

    Laut Händlern waren die Zahlen für das dritte Quartal mehr oder weniger wie erwartet ausgefallen. Nach Ansicht eines Börsianers war aber das organische Wachstum etwas niedriger ausgefallen. Ein weiterer Marktteilnehmer wertete die Aussagen zum Ausblick als nicht wirklich beeindruckend. Für das Gesamtjahr sieht sich der Konsumgüterhersteller zwar auf einem guten Weg und setzte sich neue mittelfristige Ziele bis 2016. Er habe das Ziel einer jährlichen Gewinnsteigerung um zehn Prozent aber etwas höher erwartet, so der Börsianer. Enttäuschend sei auch, dass Henkel nichts zur erwarteten Profitabilität gesagt habe.

 

DZ BANK: AUSSAGEN ZUR STRATEGIE EINE BELASTUNG

 

    Analyst Thomas Maul von der DZ Bank hob in seinem ersten Kommentar hervor, dass sich die Investoren vor allem auf die mittelfristigen Ziele konzentrieren dürften. Wie der Händler sah er es als Enttäuschung an, dass es Henkel keine Zielsetzung für die operative Gewinnmarge (EBIT) gegeben habe. Gemeinsam mit schwachen organischen Umsätzen in der Klebstoffsparte sah er dies als Belastung für die Aktie an. Die Zahlen insgesamt seien im Rahmen der Erwartungen und gäben deshalb keinen Anlass für steigende Marktschätzungen.

 

    Ein weiterer Experte sah die Aussagen zur Strategie wegen der fehlenden Margenprognose ebenfalls als enttäuschend an. Das für 2016 angepeilte Ziel eines Umsatzes von 20 Milliarden Euro sowie eines jährlichen Anstiegs des Gewinns je Aktie um zehn Prozent decke sich aber in etwa mit seinen Erwartungen. Im Rahmen der Telefonkonferenz werde der Markt besonders auf Aussagen zu möglichen Zukäufen achten, fügte er hinzu.

 

COMMERZBANK HEBT ZIEL

 

    Für den Commerzbank-Experten Andreas Riemann ist das dritte Quartal insgesamt etwas besser ausgefallen als von ihm erwartet. Er hob deshalb seine Prognosen für den Gewinn je Aktie leicht an und passte das Kursziel um 5 Euro nach oben auf 59 Euro an. Der Fokus habe aber auf den neuen mittelfristigen Zielen gelegen, die den Erwartungen entsprächen, aber keine Aussagen zu den Margen beinhalteten. Das Votum beließ er auf "Hold".

 

    Analystin Celine Pannuti von JPMorgan zielte derweil mehr auf die Zahlen ab. Die Expertin sprach von schwachen Umsätzen, aber einer überraschend guten Profitabilität. Die mit "Underweight" eingestuften Aktien hält sie für nach wie vor zu hoch bewertet. In dieselbe Kerbe schlug auch Nadeshda Demidova von Equinet. Ihrer Einschätzung zufolge rechtfertigen die mittelfristigen Unternehmensziele die aktuelle Bewertung der Aktie nicht. Sie blieb auf "Reduce" mit einem Kursziel von 52 Euro./tih/he

 

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.04.2016Henkel vz buyBaader Wertpapierhandelsbank
27.04.2016Henkel vz Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
27.04.2016Henkel vz buyBaader Wertpapierhandelsbank
15.04.2016Henkel vz buyCommerzbank AG
12.04.2016Henkel vz HaltenIndependent Research GmbH
29.04.2016Henkel vz buyBaader Wertpapierhandelsbank
27.04.2016Henkel vz buyBaader Wertpapierhandelsbank
15.04.2016Henkel vz buyCommerzbank AG
12.04.2016Henkel vz buyNomura
11.04.2016Henkel vz OutperformBernstein Research
27.04.2016Henkel vz Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
12.04.2016Henkel vz HaltenIndependent Research GmbH
07.03.2016Henkel vz NeutralBNP PARIBAS
07.03.2016Henkel vz NeutralUBS AG
26.02.2016Henkel vz NeutralBNP PARIBAS
06.04.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.02.2016Henkel vz UnderperformCredit Suisse Group
19.01.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.01.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.01.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX unter 10.000 Punkten -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Immobilienpreise steigen 2016 um bis zu vier Prozent. HUGO BOSS halbiert Gewinn. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen. Infineon muss bei Umsatzprognose leicht zurückrudern. Apple-Chef geht ins Fernsehen: "Riesige Überreaktion" der Wall Street.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?