13.12.2012 15:22
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank sehr schwach nach Aussagen zum Konzernumbau

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Bank (Deutsche Bank) sind am frühen Donnerstagnachmittag nach Aussagen über weitere Belastungen abgesackt. Zuletzt weiteten sie ihre Verluste aus auf 2,90 Prozent bei 33,28 Euro. Der Dax verlor zeitgleich 0,39 Prozent.

 

    Der anstehende Konzernumbau drückt massiv auf den Gewinn des Finanzkonzerns. Belastungen erwartet das Management unter anderem durch das angekündigte Sparprogramm, den Abbau von Risiken und der Neubewertung von Vermögenswerten. Zudem wurde darauf verwiesen, dass das vierte Quartal bislang von einem anhaltend schwierigen Umfeld geprägt sei. An ihren Kapitalzielen hielt die Bank allerdings fest.

 

    Einem Analysten zufolge könnten die Gewinnschätzungen für das Schlussquartal sowie für 2012 nun sinken. An seiner grundsätzlichen Bewertung der Papiere werde dies aber vermutlich nichts ändern. Ein Händler verwies derweil auf das gestiegene Risiko einer Kapitalerhöhung./mis/rum

 

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant7
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.02.2016Deutsche Bank HaltenIndependent Research GmbH
10.02.2016Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.02.2016Deutsche Bank neutralMorgan Stanley
10.02.2016Deutsche Bank kaufenDZ-Bank AG
09.02.2016Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
10.02.2016Deutsche Bank kaufenDZ-Bank AG
29.01.2016Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
29.01.2016Deutsche Bank kaufenBankhaus Lampe KG
29.01.2016Deutsche Bank buyNomura
28.01.2016Deutsche Bank kaufenDZ-Bank AG
11.02.2016Deutsche Bank HaltenIndependent Research GmbH
10.02.2016Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.02.2016Deutsche Bank neutralMorgan Stanley
09.02.2016Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
09.02.2016Deutsche Bank Neutralequinet AG
04.02.2016Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
03.02.2016Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
29.01.2016Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
29.01.2016Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
28.01.2016Deutsche Bank VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Asiens Börsen tief im Minus -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ. Deutsche Wirtschaft hält Wachstumstempo zum Jahresende.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?