22.01.2013 17:32
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS: Johnson & Johnson schwächer - Gewinn enttäuscht

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Titel von Johnson & Johnson (J&J) (JohnsonJohnson) haben am Dienstag unter enttäuschenden Quartalszahlen gelitten. Für die Papiere des US-Konsumgüter- und Medizintechnikkonzerns ging es um 0,93 Prozent auf 72,55 US-Dollar nach unten. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) bewegte sich mit einem Plus von 0,06 Prozent auf 13.657,76 Punkte kaum von der Stelle.

 

    Johnson & Johnson hatte im Schlussquartal seinen Umsatz gesteigert, aber weniger verdient als noch vor einem Jahr. Experten hatten mit einem wesentlich höheren Ertrag gerechnet. Auch der für das jüngst angelaufene Jahr angepeilte Gewinn je Aktie verfehlte die Markterwartungen.

 

    Ein Analyst verwies auf die enttäuschenden Umsätze im Geschäftsbereich Medical Device & Diagnostics. Dies könnte negativ auf die gesamte Branche ausstrahlen. Allerdings habe das Unternehmen wohl eher konservativ Buch geführt und mit seinen aktuellen Zahlen wahrscheinlich die Hürde für dieses Jahr recht niedrig gelegt. Deshalb könnte J&J in den kommenden Quartalen die Erwartungen wieder übertreffen./la/jha/

 

Nachrichten zu Johnson & Johnson

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Johnson & Johnson

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.06.2016JohnsonJohnson NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2016JohnsonJohnson SellStandpoint Research
20.04.2016JohnsonJohnson OutperformRBC Capital Markets
15.04.2016JohnsonJohnson OutperformRBC Capital Markets
27.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
20.04.2016JohnsonJohnson OutperformRBC Capital Markets
15.04.2016JohnsonJohnson OutperformRBC Capital Markets
01.12.2015JohnsonJohnson OverweightBarclays Capital
08.12.2014JohnsonJohnson OutperformRBC Capital Markets
18.12.2012JohnsonJohnson buyUBS AG
13.06.2016JohnsonJohnson NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2016JohnsonJohnson HaltenIndependent Research GmbH
21.05.2015JohnsonJohnson HoldDeutsche Bank AG
02.07.2014JohnsonJohnson Equal weightBarclays Capital
20.05.2016JohnsonJohnson SellStandpoint Research
17.10.2012JohnsonJohnson verkaufenIndependent Research GmbH
10.10.2012JohnsonJohnson sellGoldman Sachs Group Inc.
18.07.2012JohnsonJohnson verkaufenIndependent Research GmbH
30.03.2007Johnson & Johnson neues KurszielCrédit Suisse
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Johnson & Johnson nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Dax fester -- Dow im Plus -- Österreichische Bundespräsidentenwahl muss wiederholt werden -- BMW will das autonome Auto 2021 serienreif auf die Straße bringen

USA: Industriestimmung hellt sich überraschend auf. Facebook darf Pseudonyme verbieten - Schlappe für Datenschützer. Spotify wirft Apple unfairen Wettbewerb im App Store vor. Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid. Milliarden-Zukauf für Fuhrpark-Management bei Daimler. Boeing kurz vor Entscheidung für neue Mittelstreckenmaschine. Apple hat Interesse an Jay Z's Streamingdienst Tidal.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?