23.01.2013 10:55
Bewerten
 (1)

AKTIE IM FOKUS: Tui und Tui Travel sehr schwach - Keine Übernahme der Tochter

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Tui (TUI) und der britischen Reisetochter Tui Travel sind am Mittwoch kräftig auf Talfahrt gegangen. Auslöser für die Kursverluste war die Absage an ein Übernahmeangebot für Tui Travel durch den Mutterkonzern. Nachdem Mitte Januar an die Öffentlichkeit gedrungen war, dass beide Unternehmen über eine Fusion sprechen, hatte die britische Übernahmebehörde Tui aufgefordert, bis zum 13. Februar entweder eine Offerte abzugeben oder förmlich zu erklären, dass dies nicht beabsichtigt sei.

 

    Die Tui-Papiere rutschten am späteren Vormittag mit minus 4,74 Prozent auf 7,560 Euro an das MDax-Ende (MDAX), der sich mit plus 0,02 Prozent kaum verändert zeigte. In London büßten die Titel von Tui Travel 5,17 Prozent auf 277,00 Pence ein und nahmen im moderat freundlichen FTSE 100 den letzten Platz ein.

 

    "Die von Tui mitgeteilte Entscheidung basiert auf der Einschätzung, dass eine auf Aktien basierende Transaktion bei den derzeitigen Tauschverhältnissen nicht im Interesse der Tui-Aktionäre ist", schrieb Analyst Jochen Rothenbacher von Equinet. Dies sei auch seine Ansicht, ergänzte er und sieht in der aktuellen Kursschwäche eine Gelegenheit zum Kauf von Tui-Aktien. Diese hat er mit "Buy" und einem Kursziel von 10,00 Euro eingestuft.

 

'TUI STECKTE IN DER SACKGASSE'

 

    Ein weiterer Analyst sagte: "Tui steckte in der Sackgasse, denn eine Übernahme, bei der viel Geld fließt, ist dem Konzern nicht möglich." Dabei verwies er darauf, dass Europas größter Reisekonzern etwa 2 bis 2,5 Milliarden Euro über Kredite hätte beschaffen müssen, falls er die restlichen knapp 44 Prozent an der Tochter hätte übernehmen wollen. Denn: Eine Übernahme per Aktientausch, bei der den Tui-Travel-Aktionären Anteilsscheine der Muttergesellschaft angeboten worden wären, hätten die Tui-Travel-Aktionäre nicht für interessant erachtet.

 

    "Das erstaunt nicht, da die Tochter deutlich mehr wert ist als die Mutter", sagte der Experte. Nur 5 Prozent des operativen Geschäfts der Gruppe betreibe Tui, 95 Prozent dagegen die Tochter Tui Travel. Die Tui-Aktie verliere nun, weil die Hoffnung auf eine geschickte Tauschtransaktion geplatzt sei, die eine Wertsteigerung für den Mutterkonzern gebracht hätte. Die Tui-Travel-Aktie verliere hingegen, da in Großbritannien wiederum die Hoffnung auf ein lukratives Übernahmeangebot geplatzt sei./ck/ag

 

Anzeige

Nachrichten zu TUI AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TUI AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.09.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2015TUI buyCommerzbank AG
10.08.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2015TUI buyDeutsche Bank AG
27.07.2015TUI buyDeutsche Bank AG
24.09.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2015TUI buyCommerzbank AG
10.08.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2015TUI buyDeutsche Bank AG
27.07.2015TUI buyDeutsche Bank AG
26.05.2015TUI NeutralCitigroup Corp.
19.05.2015TUI HaltenIndependent Research GmbH
15.05.2015TUI HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.05.2015TUI NeutralBNP PARIBAS
13.05.2015TUI HoldS&P Capital IQ
13.05.2015TUI VerkaufenDZ-Bank AG
11.03.2015TUI VerkaufenDZ-Bank AG
30.06.2014TUI VerkaufenDZ-Bank AG
19.05.2014TUI VerkaufenDZ-Bank AG
13.02.2014TUI verkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TUI AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow Jones am Ende unverändert -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- freenet, CTS, United Internet, Commerzbank im Fokus

Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert. Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC. RATIONAL und Rheinmetall erhöhen Dividende. CS erwägt angeblich Kapitalerhöhung statt IPO der Schweiz-Tochter. Chinesen sichern sich größeres Stück an der Deutschen Bank. Schweizerische Notenbank kauft weniger Devisen zur Schwächung des Franken.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
MediGene AGA1X3W0
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400