-->-->
14.12.2012 18:32
Bewerten
 (0)

AKTIEN IM FOKUS 2: Deutsche Autowerte gewinnen nach ACEA-Zahlen

    (neu: Schlusskurse)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien deutscher Autobauer haben am Freitag nach schwachen Zulassungszahlen des Branchenverbandes ACEA hinzugewonnen. Am deutlichsten ging es für die Daimler-Papiere nach oben. Sie verteuerten sich an der Dax-Spitze um 2,52 Prozent auf 40,67 Euro. BMW-Titel (BMW) gewannen 1,33 Prozent. Die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) (Volkswagen vz) reagierten indes mit plus 0,29 Prozent etwas verhaltener auf die ACEA-Daten. Der Dax (DAX) stieg um 0,19 Prozent.

-->

 

    Im November waren die Pkw-Neuzulassungen in der Europäischen Union um 10,3 Prozent und damit den vierzehnten Monat in Folge gesunken. Besonders deutlich ging es in Frankreich, Italien und Spanien mit jeweils rund 20 Prozent nach unten. Die Neuzulassungen in Deutschland hielten sich hingegen mit einem Rückgang um 3,5 Prozent vergleichsweise stabil. Eine Ausnahme von der negativen Entwicklung war Großbritannien, wo die Zulassungen um 11,3 Prozent zulegten. Von den deutschen Herstellern schlug sich BMW am besten. Als einziger deutscher Autokonzern konnten die Münchener ihre Verkäufe im November stabil halten. Bei VW und Daimler sanken diese zwar leicht, hielten sich aber deutlich besser als der Gesamtmarkt.

 

ANALYST: ABWÄRTSDYNAMIK LÄSST NACH

 

    Zwar sei der europäische Pkw-Markt unverändert schwach, kommentierte Equinet-Analyst Tim Schuldt die ACEA-Daten. Die gute Nachricht sei allerdings, dass die Abwärtsdynamik nachgelassen habe. Positiv sei etwa die stabile Entwicklung in Deutschland und die Erholung in Großbritannien. Dem gegenüber stehe allerdings der französische Markt, der das Tief noch nicht erreicht habe.

 

    Investmentanalyst Frank Biller von der Landesbank Baden-Württemberg sieht letztendlich aber keine größeren Kursimpulse durch die jüngsten Zulassungszahlen. Diese Einschätzung begründete er damit, dass die Monatszahlen der Automobilkonzerne und auch die Neuzulassungen der größten Märkte bereits bekannt gewesen seien./mis/rum/she

 

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant1
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.08.2016Daimler buyCommerzbank AG
19.08.2016Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2016Daimler HoldJefferies & Company Inc.
08.08.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
29.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
22.08.2016Daimler buyCommerzbank AG
19.08.2016Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2016Daimler buyDeutsche Bank AG
26.07.2016Daimler buyUBS AG
25.07.2016Daimler kaufenIndependent Research GmbH
09.08.2016Daimler HoldJefferies & Company Inc.
08.08.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
28.07.2016Daimler HoldHSBC
25.07.2016Daimler Equal weightBarclays Capital
12.07.2016Daimler NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
29.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
22.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
20.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
11.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
12.06.2015Daimler SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->