04.01.2013 18:06
Bewerten
 (0)

AKTIEN IM FOKUS 2: Deutsche Autowerte uneinheitlich nach guten US-Absatzzahlen

    (neu: Schlusskurse)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Autowerte haben am Freitag mehrheitlich nur zum Börsenstart von guten Absatzzahlen in den USA profitiert. Am besten hielten sich noch Daimler , die 0,41 Prozent höher schlossen. BMW verteuerten sich um marktkonforme 0,25 ProzentDie Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) (Volkswagen vz) gaben hingegen um 0,03 Prozent nach. Der Dax (DAX) ging 0,26 Prozent fester aus dem Handel.

 

    Auf dem US-Automarkt ist von einer Kaufzurückhaltung wie in Europa nichts zu spüren. Im Gegenteil: BMW, Daimler, Audi und Porsche wurden im vergangenen Jahr in den Vereinigten Staaten so viele Autos los wie noch nie. Die Marke VW schaffte sogar das beste Ergebnis seit fast vier Jahrzehnten. Und die Hersteller bleiben optimistisch.

 

WIRTSCHAFTLICHES KLIMA IN DEN USA BESSER

 

    Den Autobauern kommt zugute, dass das wirtschaftliche Klima in den USA besser ist als in Europa und die Käufer entsprechend eher bereit sind, einen Neuwagen anzuschaffen. Zudem sind viele Fahrzeuge in den USA total veraltet und müssen schlicht ersetzt werden.

 

    "Die deutschen Autobauer haben ein großartiges Jahr 2012 mit einem kräftigen Endspurt beendet", sagte ein Händler. Analyst Michael Punzet von der DZ Bank schrieb in einem Kommentar: "Der US-Absatzmarkt erholte sich im vergangenen Jahr deutlich." BMW habe die Schwäche aus dem Sommer zum Jahresende wieder etwas ausgleichen können und VW über das gesamte Jahr 2012 hinweg mit deutlichen Absatzzuwächsen geglänzt. Wachstumstreiber bei den Wolfsburgern war vor allem der eigens entwickelte US-Passat.

 

'GUTE NACHRICHT FÜR WELTWEITE AUTO-INDUSTRIE'

 

    Auch Analyst Tim Schuldt von der Frankfurter Investmentbank Equinet äußerte sich positiv. Die Verkaufszahlen für die US-Personenfahrzeuge fielen weiterhin stark aus. Dies sei ohne Frage eine gute Nachricht für die weltweite Automobilindustrie, die aktuell unter schwachen Absatzzahlen in Europa leide.

 

    Die Citigroup indes rechnet nach der starken Vorjahresentwicklung von Aktien aus dem Autosektor 2013 mit einer merklichen Eintrübung der Fundamentaldaten. Dies gelte für alle wichtigen globalen Absatzregionen, wobei die Entwicklung in Europa am schwächsten ausfallen dürfte, prognostizierte Analyst Harald Hendrikse bereits am Donnerstag in einer Sektorstudie./la/gl/he

 

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
VW-Abgasskandal
Der ehemalige VW-Chef Martin Winterkorn streitet ab, bis zum Bekanntwerden des Diesel-Skandals von illegalen Abgas-Manipulationen bei dem Autobauer gewusst haben.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2017Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.
17.01.2017Volkswagen vz buyUBS AG
13.01.2017Volkswagen vz HaltenDZ BANK
12.01.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.01.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.01.2017Volkswagen vz buyUBS AG
11.01.2017Volkswagen vz buyequinet AG
11.01.2017Volkswagen vz overweightBarclays Capital
11.01.2017Volkswagen vz buyUBS AG
11.01.2017Volkswagen vz buyGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2017Volkswagen vz HaltenDZ BANK
11.01.2017Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
11.01.2017Volkswagen vz HoldWarburg Research
05.01.2017Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
21.12.2016Volkswagen vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.01.2017Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.
12.01.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.01.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.12.2016Volkswagen vz verkaufenDZ BANK
09.12.2016Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX etwas leichter zum Start erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- IBM erneut mit weniger Umsatz -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen sieht US-Geldpolitik auf Kurs

Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Netflix Inc. 552484
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Tesla A1CX3T
Siemens AG 723610