20.12.2012 22:40
Bewerten
(0)

AKTIEN IM FOKUS 2: NYSE Euronext schießen hoch - Offerte von ICE beflügelt

    (Neu: Weitere Details zu den Plänen von ICE sowie Synergieeffekten, Schlusskurse.)

 

    NEW YORK (dpa-AFX) - Eine geplante Milliardenfusion hat am Donnerstag die Aktien der US-Börsen in Bewegung gebracht. Die in Atlanta ansässige Rohstoffbörse IntercontinentalExchange (ICE) (Intercontinental Exchange) teilte mit, sie wolle den New Yorker Börsenbetreiber NYSE Euronext (NYSE Group) für rund 8,2 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 33,12 Dollar je Aktie übernehmen. Während ICE knapp anderthalb Prozent fester aus dem Handel gingen, schossen NYSE Euronext um 34,10 auf 32,25 Dollar hoch, womit sie sogar knapp oberhalb der Offerte notierten. Für die Aktien der Technologiebörse Nasdaq OMX ging es um dreieinhalb Prozent bergauf.

 

    Die Aktionäre der NYSE Euronext sollen Geld und Aktien von ICE erhalten. Bezahlt werden soll der Zukauf mit einer Kombination aus Barmitteln und bestehenden Krediten. Wenn alles glatt geht, soll die Übernahme im ersten Halbjahr 2013 unter Dach und Fach sein. Im Anschluss erwägt ICE einen Börsengang für den europäischen Teil der NYSE Euronext. Jedoch, nur wenn die Marktbedingungen und die Wettbewerbshüter es zulassen. Aus dem Zusammenschluss sollen sich ab dem zweiten Jahr Synergien von 450 Millionen Dollar ergeben.

 

    Eine Übernahme von NYSE Euronext ermöglicht ICE den Zugang zum Terminmarkt, da die NYSE Euronext auch die Terminbörse Liffe in London betreibt. Die NYSE Euronext unterhält, gemessen am Wert der Notierungen, in den USA, Frankreich und den Niederlanden die größten Börsen. Eine Fusion mit der zweitgrößten Terminbörse unterstreicht laut Beobachtern sowohl die wachsende Bedeutung von Derivaten als auch den abnehmenden Einfluss der seit 220 Jahren bestehenden NYSE.

 

BESSERE AUSSICHTEN ALS FRÜHERE BÖRSEN-FUSIONSPLÄNE

 

    Analysten äußerten sich in ersten Kommentaren zuversichtlich über ein Zusammengehen der beiden US-Marktplatzbetreiber. "Diese Transaktion dürfte deutlich einfacher sein als einige der früheren Pläne wie etwa der Zusammenschluss zwischen NYSE und Nasdaq, weil die ICE nicht mit Aktien handelt", kommentierte etwa ein Experte. Analyst Frank Schneider von Alpha Wertpapierhandel sieht in einem Zusammenschluss ein Signal: "Eine mögliche Fusion zwischen NYSE und ICE dürfte die Fantasie für eine weitere Konsolidierung im Börsensektor neu entfachen." Beim New Yorker Börsenbetreiber stünden angesichts des Wettbewerbs Handelsvolumen und Margen unter Druck, sagte ein weiterer Börsianer.

 

    Verhalten äußerte sich die Privatbank Berenberg zur NYSE-Euronext-Aktie: Sie beließ das Papier auf "Hold" mit einem Kursziel von 28,00 US-Dollar. ICE dürfte vor allem an Liffe interessiert sein, schrieb Analyst Richard Perrott in einer Studie vom Donnerstag. Die zweitgrößte europäische Derivate-Börse steuere vermutlich mehr als 40 Prozent zu den Gewinnen der NYSE Euronext bei. Mit Blick auf wettbewerbsrechtliche Hürden sieht der Experte keine größeren Probleme. Allerdings lasse sich nicht abschätzen, ob es Gegengebote geben werde./gl/jha/

 

Nachrichten zu NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.03.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
29.01.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
27.12.2012NYSE Euronext haltenStifel, Nicolaus & Co., Inc.
12.11.2012NYSE Euronext buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
06.11.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
12.11.2012NYSE Euronext buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
02.05.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
13.04.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
04.04.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
14.02.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
27.12.2012NYSE Euronext haltenStifel, Nicolaus & Co., Inc.
06.11.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
17.10.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
07.08.2012NYSE Euronext holdJefferies & Company Inc.
18.07.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
13.03.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
29.01.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
28.03.2012NYSE Euronext sellStifel, Nicolaus & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene NYSE Euronext News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere NYSE Euronext News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Air Berlin plcAB1000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Nordex AGA0D655
Amazon906866
AlibabaA117ME
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Lufthansa AG823212
BMW AG519000