06.02.2013 17:53
Bewerten
 (0)

AKTIEN IM FOKUS 2: Stahlwerte gefragt - Zahlen von ArcelorMittal gut aufgenommen

    (neu: Schlusskurse)

 

    FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - Stahlwerte haben am Mittwoch von positiv aufgenommenen Quartalszahlen und dem Ausblick des Konzerns ArcelorMittal profitiert. Die Titel des weltgrößten Branchenvertreters schlossen 1,05 Prozent höher bei 12,56 Euro. Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) sank hingegen um mehr als ein Prozent.

 

    Die deutlichen Gewinne bei den Papieren von ArcelorMittal verhalfen Händlern zufolge auch deutschen Stahlwerten zu Kursgewinnen. Die Aktien von Klöckner & Co (KlöCo) (KloecknerCo) und Salzgitter verteuerten sich um knapp ein Prozent beziehungsweise 1,31 Prozent. Lediglich die ThyssenKrupp-Papiere (ThyssenKrupp) fielen um 0,37 Prozent. Der deutsche Leitindex Dax (DAX) verlor 1,09 Prozent und der Index mittelgroßen Werte (MDAX) sank um 0,05 Prozent.

 

ERGEBNIS UND UMSATZ VON ARCELORMITTAL BESSER ALS GEDACHT

 

    Die schwache globale Wirtschaft hatte ArcelorMittal zwar zum Jahresende tief in die roten Zahlen gerissen, dennoch fiel das operative Ergebnis besser aus als gedacht. Auch der Verlust sei unter dem Strich geringer ausgefallen als befürchtet, meinten Börsianer. Zudem überraschte der Umsatz positiv.

 

    Erfreulich sei zudem der leichte Optimismus für 2013. Es gebe einige zaghafte Anzeichen für eine Besserung. Unternehmenschef Lakshmi Mittal rechnet damit, dass das Stahlgeschäft dieses Jahr profitabler wird.

 

ANALYSTEN SKEPTISCH

 

    Analysten bewerteten die Zahlen und den Ausblick von ArcelorMittal kritischer als die Anleger. Die Commerzbank etwa hielt an ihrem "Hold"-Votum und dem Kursziel von 13,00 Euro fest. Die bereinigten Resultate seien schwach, schrieb der Fachmann Ingo-Martin Schachel in einer Studie. Die Unternehmensprognosen für 2013 hätten die erwartet recht große Bandbreite. Der Experte geht nicht davon aus, dass sich seine Schätzungen für das laufende Jahr in größerem Umfang ändern.

 

    Analyst Stefan Freudenreich von der Frankfurter Investmentbank Equinet meinte, der Ausblick für die Stahlmärkte in den 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union bleibe trübe. Deshalb bewertet er die Titel von Salzgitter weiterhin mit "Hold". Die Aktien von ThyssenKrupp aber empfiehlt der Experte unverändert zum Kauf. Die Technologie-Sparte entwickele sich solide und ein Verkauf der Stahlaktivitäten in Amerika dürfte den Kurs antreiben./edh/la/he

 

Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.03.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
14.03.2017thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
10.03.2017thyssenkrupp buyHSBC
03.03.2017thyssenkrupp buyCommerzbank AG
28.02.2017thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
17.03.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
10.03.2017thyssenkrupp buyHSBC
03.03.2017thyssenkrupp buyCommerzbank AG
24.02.2017thyssenkrupp kaufenDZ BANK
23.02.2017thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.03.2017thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
28.02.2017thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
23.02.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2017thyssenkrupp neutralIndependent Research GmbH
22.02.2017thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
09.02.2017thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
09.02.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
06.02.2017thyssenkrupp verkaufenKepler Cheuvreux
02.02.2017thyssenkrupp SellGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2017thyssenkrupp SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Infineon Technologies AG623100
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610