31.10.2012 11:22
Bewerten
 (0)

AKTIEN IM FOKUS: FMC und Fresenius nach Quartalszahlen am Dax-Ende

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien des Dialysespezialisten FMC und des Gesundheitskonzerns Fresenius sind am Mittwoch nach der Vorlage ihrer Quartalszahlen ans Dax-Ende gerutscht. Fresenius Medical Care (FMC) hatte sich nach einem leichten Gewinnrückgang im dritten Quartal etwas vorsichtiger für 2012 geäußert. Die Papiere des Mutterkonzerns Fresenius (Fresenius SECo) gaben auch angesichts dessen ihre anfänglichen Gewinnen ab und fielen um 1,34 Prozent. Noch mehr verloren die Anteilsscheine von FMC, die um 3,63 Prozent auf 54,64 Euro abrutschten. Der Dax (DAX) stieg am Vormittag um 0,69 Prozent auf 7.334,42 Punkte.

 

    Analyst Timo Kürschner von der Landesbank Baden-Württemberg sah die FMC-Bilanz vor allem durch die Aufwertung des US-Dollar gegenüber dem Euro und anderen Währungen belastet. Die getätigten Übernahmen hingegen hätten sich positiv ausgewirkt. Deshalb empfiehlt er die Papiere weiter zum Kauf. Sein Kursziel beträgt unverändert 60,00 Euro.

 

'3. QUARTAL VON FMC NICHT INSPIRIEREND'

 

    Commerzbank-Analyst Volker Braun bezeichnete das dritte Quartal als nicht gerade inspirierend. Im US-Geschäft sei der Erlös pro Behandlung gemessen am Vorquartal etwas gesunken. Die bestätigten Jahresziele seien immer noch erreichbar, wenn auch nur am unteren Ende der angepeilten Spanne. Der Experte bewertet die FMC-Papiere weiterhin mit "Hold" und einem etwas niedrigeren Ziel von 58,00 Euro.

 

    Equinet-Analyst Edouard Aubery hob hervor, dass es sehr ungewöhnlich für die Fresenius-Tochter sei, die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn zu verfehlen. Der Experte rät Anlegern, zunächst einmal Abstand von den Aktien zu nehmen. Sein Votum für die Papiere blieb "Hold".

 

FRESENIUS-ZAHLEN WIE ERWARTET STARK

 

    Fresenius dagegen hat laut Aubery starke Quartalszahlen vorgelegt, die jedoch nicht überrascht hätten. Die enttäuschenden Ergebnisse von FMC könnten die Fresenius-Titel an diesem Mittwoch leicht belastet haben, meinte der Fachmann. Ansonsten ist bei dem breit aufgestellten Medizinkonzern von Krise keine Spur. Nach einem Gewinnanstieg in den ersten neun Monaten peilt das Unternehmen neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn an./la/rum

 

Nachrichten zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Relevant9
  • Alle9
  • vom Unternehmen6
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2016Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
10.11.2016Fresenius SECo kaufenDZ BANK
02.11.2016Fresenius SECo buySociété Générale Group S.A. (SG)
02.11.2016Fresenius SECo buyDeutsche Bank AG
02.11.2016Fresenius SECo buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
10.11.2016Fresenius SECo kaufenDZ BANK
02.11.2016Fresenius SECo buySociété Générale Group S.A. (SG)
02.11.2016Fresenius SECo buyDeutsche Bank AG
02.11.2016Fresenius SECo buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.10.2016Fresenius SECo NeutralCredit Suisse Group
27.10.2016Fresenius SECo HoldS&P Capital IQ
27.10.2016Fresenius SECo HaltenBankhaus Lampe KG
27.10.2016Fresenius SECo HoldWarburg Research
25.10.2016Fresenius SECo NeutralCredit Suisse Group
07.12.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.2010Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.2010Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.09.2008Fresenius sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schließt mit kleinem Verlust -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?