20.11.2012 14:43
Bewerten
 (0)

ANALYSE: Barclays senkt Ziel für Eon auf 13,90 Euro - 'Underweight'

    LONDON (dpa-AFX) - Barclays hat das Kursziel für Eon von 16,00 auf 13,90 (Kurs: 13,92) Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Analyst Peter Bisztyga reduzierte in einer Studie vom Dienstag seine Gewinnerwartungen je Aktie um circa 20 Prozent. Diese lägen nun deutlich unter den mittleren Markterwartungen.

 

    Da sich die Eon-Aktien nach einem Kursrutsch normalerweise recht deutlich erholten, erschienen die Papiere nach dem jüngsten Einbruch möglicherweise interessant, fuhr Bisztyga fort. Aus fundamentaler Sicht gebe es aber keinen Grund für eine positive Einschätzung der Titel. Der Energiekonzern stehe weiterhin vor erheblichen strukturellen Herausforderungen, die weiter zunähmen. Das Management habe bereits fast alles getan, was möglich sei. Lediglich die permanente Schließung bestimmter Geschäftsbereiche bleibe als letzte Option.

 

    Der Analyst hält eine Dividendenkürzung für 2013 für unausweichlich. Er rechnet mit einem Rückgang von 1,10 auf 0,85 Euro je Aktie. In den darauf folgenden Jahren könnte die Ausschüttung dann im ungünstigen Fall sogar auf 0,65 Euro sinken. Die Dividendenrendite würde dann deutlich unter dem europäischen Sektordurchschnitt liegen.

 

    Entsprechend der Einstufung "Underweight" rechnen die Analysten von Barclays Capital damit, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten im Vergleich zu den anderen Titeln im beobachteten Sektor unterdurchschnittlich entwickeln wird./mis/rum

 

    Analysierendes Institut Barclays Capital.

 

Nachrichten zu E.ON AG (spons. ADRs)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON AG (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

E.ON Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?