02.01.2013 14:55
Bewerten
(0)

ANALYSE/Barings: Professionelle Anleger setzen auf Schwellenländer-Aktien

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Professionelle Anleger in Deutschland investieren am liebsten in Aktien aus Schwellenländern und Asien. Im Barings Investmentbarometer habe knapp die Hälfte der befragten 77 Investmentexperten angegeben, Unternehmenspapiere aus den aufstrebenden Volkswirtschaften "sehr positiv" zu sehen, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des britischen Investmenthauses. Die übrigen stünden einer solchen Anlage "ziemlich positiv" gegenüber. Negative Erwartungen für Schwellenländer-Aktien hatte keiner der Befragten. Sehr angetan zeigen sie sich generell von Aktien der asiatischen Länder exklusive Japan - lediglich vier Prozent äußerten hier "ziemlich negative" Erwartungen.

 

    Auch europäische Titel erfreuen sich trotz Bedenken über die Wirtschaft und die hohen Staatsschulden in der Eurozone einiger Beliebtheit: 17 Prozent sehen diese sehr positiv und über die Hälfte ziemlich positiv, aber nur 19 Prozent ziemlich negativ und sechs Prozent sehr negativ. Von Aktien aus Großbritannien, Japan und den USA sollten Anleger den Experten zufolge die Finger lassen: Hier liegen die Prozent-Anteile ziemlich bis sehr negativer Erwartungen bei 76, 74 und 43 Prozent.

 

    Auch von festverzinslichen Anlagen und Bargeld auf der hohen Kante raten die Experten ab: 79 beziehungsweise 72 Prozent sind hier negativ gestimmt. Eine Ausnahme machen sie bei Schwellenländer-Anleihen, welche von über 80 Prozent positiv gesehen werden. Für Gold sowie Rohstoffe und natürliche Ressourcen als Anlageklasse gibt es jeweils ein leichtes Übergewicht positiver Erwartungen.

 

    Als die drei größten makroökonomischen Herausforderungen der nächsten sechs Monate ermittelt das Barings Investmentbarometer die Unfähigkeit von überschuldeten Wirtschaften, ihren Schuldenstand zu reduzieren, die Schuldenkrise in der Eurozone und die Befürchtung einer erneuten Rezession. Daher raten 83 Prozent der befragten Investmentspezialisten ihren Kunden zu einer stärkeren Streuung ihres Vermögens über verschiedene Anlageklassen und jeder zweite zu einer regelmäßigeren Überprüfung des Anlageportfolios./gl/ag

 

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX pendelt seitwärts -- Asiens Börsen uneinig -- Trump droht Nordkorea mit "totaler Vernichtung" -- thyssenkrupp einigt sich mit Tata -- Fed-Leitzinsentscheid am Abend

Zara-Mutter Inditex halten Neueröffnungen auf Wachstumskurs. Japans Exporte mit höchstem Wachstum seit fast vier Jahren. Briten wollen angeblich 20 Milliarden Euro für Scheidung von EU anbieten. Investor: Teslas Model 3 wird das Ende für die BMW 3er-Reihe sein.

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Bitcoin Group SEA1TNV9
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
EVOTEC AG566480
GeelyA0CACX
E.ON SEENAG99