12.11.2012 19:06
Bewerten
 (0)

ANALYSE/Börse Stuttgart: ETF-Anleger zeigen sich unsicher nach US-Wahlen

    STUTTGART (dpa-AFX) - Anleger börsengehandelter Fonds haben sich in der vergangenen Woche negativ vom Wahlausgang in den USA beeinflussen lassen. Laut Michael Görgens von der Börse Stuttgart litt die Stimmung insbesondere unter der Sorge vor der "fiskalischen Klippe", nachdem die Wahl ergab, dass die Pattsituation von Republikanern und Demokraten im Kongress weitergeht. Dies könne den automatischen Wegfall von Steuererleichterungen und die Einleitung von Sparmaßnahmen zur Folge haben und so die US-Wirtschaft in die Rezession drücken, so der Leiter des ETF-Handels beim Börsenbetreiber.

 

    Entsprechend der Unsicherheit, die weltweit auf den Kursen am Aktienmarkt lastete, war auch bei die Tendenz der ETF-Anleger in Europa kein eindeutiger Trend zu erkennen. Bei Fondsprodukten wie etwa auf den Leitindex Eurostoxx 50 hielt sich die Anzahl der Käufer und Verkäufer in der vergangenen Woche ungefähr die Waage. Einzig beim deutschen Aktienmarkt gab es laut den Statistiken der Börse Stuttgart ein leichtes Übergewicht an Käufern: "Längerfristig orientierte Anleger nutzten hier die günstigeren Aktienkurse zum Einstieg", so Görgens. Neben dem Leitindex Dax hätten Anleger dabei auch ETFs auf den MDAX favorisiert.

 

    Dass auch in den USA die Käufer etwas in der Überzahl waren, begründete er damit, dass Fondsanleger die gefallenen Kurse bereits zum Einstieg genutzt hätten. Ein klarer Profiteur der insgesamt unsicheren Börsenlage waren aber Fondsprodukte, die in den Anleihemarkt investieren. "Anleihen waren im Zuge der Aktienmarktschwäche wieder als sicherer Hafen gefragt", so Görgens. Bei Rohstoffen wie Gold und Silber hingegen ist es dem Experten zufolge zu Gewinnmitnahmen gekommen. "Sie hatten sich vor der Wahl bereits für steigende Notierungen positioniert", so der Experte./tih/jha/

 

Top-News aus dem Aktien-Global-Researchguide

Anzeige
28.04.2016
SMC Research
22.04.2016
SMC Research
21.04.2016
SMC Research
sc-consult hat diesen Platzierungsplatz für den Informationsdienst "Aktien-Global-Researchguide" entgeltlich gebucht
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX unter 10.000 Punkten -- Dow im Minus -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Rückschlag für US-Mobilfunker Sprint. Edelmetalle bei Anlegern wieder stärker gefragt. Pfizer schlägt sich besser als erwartet. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen. Infineon muss bei Umsatzprognose leicht zurückrudern. Apple-Chef geht ins Fernsehen: "Riesige Überreaktion" der Wall Street.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?