03.01.2013 14:29
Bewerten
 (0)

ANALYSE/Citigroup: 2013 wird schwieriger für Autoaktien - Gewinnmitnahmen

    LONDON (dpa-AFX) - Die Citigroup rechnet nach der starken Vorjahresentwicklung von Aktien aus dem Autosektor 2013 mit einer merklichen Eintrübung der Fundamentaldaten. Dies gelte für alle wichtigen globalen Absatzregionen, wobei die Entwicklung in Europa am schwächsten ausfallen dürfte, prognostizierte Analyst Harald Hendrikse in einer Sektorstudie vom Donnerstag. In diesem Szenario bevorzuge er weiterhin Aktien der stark positionierten Autobauer und Reifenhersteller wie Volkswagen (VW) (Volkswagen St (VW)) , Continental und Michelin (Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA)).

 

    Nur geringe Chancen auf eine Erholung räumt er dagegen Fiat oder PSA Peugeot Citroen (Peugeot) ein. Für die Lkw-Bauer seien die Aussichten schwierig und die Branchentitel bereits hoch bewertet. Nachdem der Autosektor im vergangenen Jahr europaweit am besten abgeschnitten habe, gebe es generell nur noch wenig Steigerungspotenzial für die bereits rekordhohen Gewinnschätzungen, führte der Experte weiter aus. Bei einer anhaltenden Sektorstärke rät er daher zu Gewinnmitnahmen./gl/ag

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2014Volkswagen vz buyWarburg Research
24.07.2014Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
22.07.2014Volkswagen vz buyCommerzbank AG
22.07.2014Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
18.07.2014Volkswagen vz OutperformMacquarie Research
25.07.2014Volkswagen vz buyWarburg Research
22.07.2014Volkswagen vz buyCommerzbank AG
18.07.2014Volkswagen vz OutperformMacquarie Research
18.07.2014Volkswagen vz buyequinet AG
18.07.2014Volkswagen vz buyCommerzbank AG
24.07.2014Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
22.07.2014Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
17.07.2014Volkswagen vz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
17.07.2014Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
14.07.2014Volkswagen vz NeutralUBS AG
04.04.2014Volkswagen vz SellUBS AG
10.03.2014Volkswagen vz VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.02.2014Volkswagen vz verkaufenUBS AG
24.02.2014Volkswagen vz verkaufenUBS AG
14.01.2014Volkswagen vz verkaufenUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen