21.02.2013 14:14
Bewerten
 (0)

ANALYSE: Citigroup senkt Klöckner & Co auf 'Sell' - Ziel 9,50 Euro

    LONDON (dpa-AFX) - Die US-Bank Citigroup hat Klöckner & Co (KlöCo) (KloecknerCo) von "Neutral" auf "Sell" abgestuft, das Kursziel aber auf 9,50 (Kurs 10,605) Euro belassen. Der Kauf eines Aktienpakets durch die Knauf-Familie habe erneut Spekulationen über eine Übernahme des Stahlhändlers angeheizt, schrieb Analyst Thomas O'Hara in einer Studie vom Donnerstag. In der Folge hätten die Aktien sein unverändertes Kursziel überschritten. Die Rally sei aber übertrieben und ignoriere die Fundamentaldaten, begründete der Experte die Herabstufung der Titel. Der von Knauf kontrollierte Stahlhändler Interfer sei nur ein kleinerer Wettbewerber, der nun lediglich knapp acht Prozent der Anteile halte. Es sei deshalb nur schwer nachvollziehbar, warum Klöckner & Co kurz vor einer Übernahme stehen sollte.

 

    An den Gewinnperspektiven für KlöCo habe sich derweil wenig geändert. O'Hara sorgt sich langfristig über strukturelle Herausforderungen. So begrenzten Überkapazitäten vor allem in der europäischen Stahlindustrie die Verkaufspreise. Für das laufende Jahr rechnet der Experte mit einem Stahlpreis von 500 Euro je Tonne, in den Kurs eingepreist seien aber 600 Euro. Zudem liege die Bewertung der Aktien mittlerweile über dem Sektordurchschnitt. In der Vergangenheit habe sie lediglich auf dem Niveau des Branchenmittels gelegen.

 

    Mit der Einstufung "Sell" sagt die Citigroup der Aktie für die kommenden zwölf Monate eine negative Gesamtrendite voraus./mis/la/rum

 

    Analysierendes Institut Citigroup.

 

Nachrichten zu Klöckner & Co

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Klöckner & Co

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2016KlöcknerCo HoldWarburg Research
20.09.2016KlöcknerCo UnderperformJefferies & Company Inc.
07.09.2016KlöcknerCo SellUBS AG
02.09.2016KlöcknerCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2016KlöcknerCo HoldWarburg Research
09.08.2016KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.08.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
12.07.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
25.05.2016KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.05.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
23.09.2016KlöcknerCo HoldWarburg Research
02.09.2016KlöcknerCo HoldWarburg Research
05.08.2016KlöcknerCo HoldBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016KlöcknerCo HaltenBankhaus Lampe KG
05.08.2016KlöcknerCo NeutralCredit Suisse Group
20.09.2016KlöcknerCo UnderperformJefferies & Company Inc.
07.09.2016KlöcknerCo SellUBS AG
02.09.2016KlöcknerCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2016KlöcknerCo SellBaader Wertpapierhandelsbank
01.09.2016KlöcknerCo VerkaufenDZ BANK
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Klöckner & Co nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.400-Punkte-Marke -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende futsch?-- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu. Griechenland: Gläubiger einig über Führung von Privatisierungsfonds. Stromnetzbetreiber erhöhen Gebühren 2017. EZB-Chef Draghi betont Bedeutung der "Kreditlockerung" für Geldpolitik. ifo-Geschäftsklima hellt sich auf. Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?