26.11.2012 15:24
Bewerten
 (0)

ANALYSE: DZ Bank belässt Deutsche Börse auf 'Kaufen' - Fairer Wert 55 Euro

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die DZ Bank hat die Aktien der Deutschen Börse (Deutsche Boerse) nach einem Bericht über eine möglicherweise bis 2016 verzögerte Einführung der Finanztransaktionssteuer auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 55,00 (Kurs 42,82) Euro belassen. Analyst Christoph Bast bewertete diese Nachricht in einer Studie vom Montag als klar positiv für den Börsenbetreiber.

 

    Zuletzt sei er von der Einführung einer Finanztransaktionssteuer auf Basis des französischen Modells im Jahr 2014 und einem entsprechenden Rückgang des Xetra-Handelsvolumens um 20 Prozent ausgegangen. Daher hatte Bast seine Gewinnprognose je Aktie für 2014 erst Anfang November um vier Prozent reduziert. Nun erscheine es aber wahrscheinlicher, dass die Belastungen durch die Steuer nicht vor 2016 anfielen.

 

    Mit der Einstufung "Kaufen" gehen die Analysten der DZ Bank davon aus, dass die Aktie in den kommenden zwölf Monaten um mehr als fünf Prozent steigen wird./mis/rum

 

    Analysierendes Institut DZ Bank

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.01.2015Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2015Deutsche Börse Holdequinet AG
17.12.2014Deutsche Börse NeutralMacquarie Research
08.12.2014Deutsche Börse buyWarburg Research
02.12.2014Deutsche Börse Holdequinet AG
08.12.2014Deutsche Börse buyWarburg Research
24.11.2014Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
12.11.2014Deutsche Börse buyUBS AG
31.10.2014Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
29.10.2014Deutsche Börse buyUBS AG
05.01.2015Deutsche Börse Holdequinet AG
17.12.2014Deutsche Börse NeutralMacquarie Research
02.12.2014Deutsche Börse Holdequinet AG
28.10.2014Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2014Deutsche Börse NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2015Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.11.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.10.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.10.2014Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
28.10.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Börse AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die umsatzstärksten Fußballklubs der Welt

Welche Promis haben den größten Einfluss auf uns?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?