27.11.2012 13:34
Bewerten
(0)

ANALYSE: Deutsche Bank setzt DAX-Jahresendziel für 2013 auf 8.000 Punkte

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat das Jahresendziel für den DAX für 2013 auf 8.000 Punkte festgesetzt. Der deutsche Leitindex habe sich im bisherigen Jahresverlauf recht widerstandsfähig gegenüber deutlich getrübten konjunkturellen Leitindikatoren gezeigt, schrieb Stratege Lars Slomka in einer aktuellen Studie. Das sorge bei einigen Anlegern zwar für ungute Gefühle sowie Angst vor einem unerwarteten Rückschlag. Allerdings fürchteten sich die Investoren vermutlich mehr davor, die nächste Rally zu verpassen als vor einem Ausverkauf.

 

    Vor diesem Hintergrund sieht Slomka die Hoffnung auf weitere Eingriffe der Zentralbanken als eine Stütze des Dax. Zudem gingen von konjunkturellen Leitindikatoren mittlerweile mehr positives Überraschungspotenzial als Risiken aus. Diese Einschätzung werde von den jüngsten Daten aus den USA und China untermauert.

 

    Gleichzeitig dürften unter anderem ein schwacher Euro sowie niedrige Zentralbankzinsen die Umsatzentwicklung der Dax-Unternehmen stützen, fuhr Slomka fort. Er hält bei den Erlösen sogar positive Überraschungen für möglich und rechnet 2013 mit einer unveränderten Profitabilität. 2014 dürfte diese dann leicht steigen. Die Gründe dafür seien ein geringer Druck seitens der Löhne, der Materialkosten und Zinsen sowie niedrige Investitionen. Hinzu kämen eine vermutlich stabile Preismacht und Selbsthilfepotenzial in Form von Kostensenkungen.

 

    Bei der Aktienauswahl hält Slomka aufgrund der fortgesetzten politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten eine gesunde Mischung von zyklischen und defensiven Werten für wichtig. Anleger sollten bei Unternehmen auf strukturelles Wachstum, hohe Markteintrittsbarrieren gepaart mit zumindest stabilen Margen und Preismacht achten. Auf Basis dieser Kriterien wählte der Stratege zehn "Top Picks" für 2013. Diese würden zwar mit einem Bewertungsaufschlag zum deutschen Leitindex gehandelt, böten aber ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum. Die Favoriten von Slomka sind Adidas (adidas), BASF, Bayer , Beiersdorf, Lanxess (LANXESS), Linde, Merck KGaA (Merck), MTU (MTU Aero Engines), SAP und Volkswagen (Volkswagen vz)./mis/ag

 

Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.05.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.05.2017Deutsche Bank Equal weightBarclays Capital
19.05.2017Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
19.05.2017Deutsche Bank kaufenDZ BANK
19.05.2017Deutsche Bank HoldHSBC
19.05.2017Deutsche Bank kaufenDZ BANK
28.04.2017Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2017Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
27.04.2017Deutsche Bank buyequinet AG
24.04.2017Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
23.05.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.05.2017Deutsche Bank Equal weightBarclays Capital
19.05.2017Deutsche Bank HoldHSBC
17.05.2017Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2017Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2017Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
03.05.2017Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.04.2017Deutsche Bank VerkaufenDZ BANK
27.04.2017Deutsche Bank VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2017Deutsche Bank ReduceCommerzbank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Techwerte fester -- Vonovia: Dank Übernahme mit Gewinnsprung -- Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab -- Hella, Rocket Internet, GfK-Konsumklima im Fokus

MediGene-Aktie springt kräftig an. EZB sieht in möglicher Korrektur am Anleihenmarkt eine Gefahr. Glencore erwägt Kauf des Rivalen Bunge. Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer. Nach HV: Pfeiffer Vacuum-Aktie bleibt gefragt. MorphoSys hofft auf zügige US-Zulassung von wichtigem Schuppenflechte-Mittel.

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
MediGene AGA1X3W0
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
BASFBASF11
Allianz840400
Nordex AGA0D655
MorphoSys AG663200
Infineon AG623100
BMW AG519000