27.11.2012 13:09
Bewerten
 (0)

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Fresenius auf 100 Euro - 'Outperform'

    LONDON (dpa-AFX) - Credit Suisse hat das Kursziel für Fresenius SE (Fresenius SECo) von 97,00 auf 100,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Nach den jüngsten Entwicklungen am US-Generikamarkt und ermutigenden Aussagen des Managements auf den jüngsten Investorenveranstaltungen habe er seine Gewinnschätzungen für die Jahre 2013 und 2014 angehoben, schrieb Analyst Christoph Gretler in einer Studie vom Dienstag. Darüber hinaus sei die Aktie des Medizinkonzerns wegen der negativen Kursentwicklung bei der Dialysetochter FMC (Fresenius Medical Care) zuletzt übertrieben stark unter Druck geraten, so dass nun eine Kaufgelegenheit entstanden sei./cjx/tih/rum

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.03.2015Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
27.02.2015Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
27.02.2015Fresenius SECo NeutralCredit Suisse Group
27.02.2015Fresenius SECo buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.02.2015Fresenius SECo HoldKepler Cheuvreux
02.03.2015Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
27.02.2015Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
27.02.2015Fresenius SECo buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.02.2015Fresenius SECo buyDeutsche Bank AG
26.02.2015Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
27.02.2015Fresenius SECo NeutralCredit Suisse Group
26.02.2015Fresenius SECo HoldKepler Cheuvreux
26.02.2015Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
26.02.2015Fresenius SECo HoldJefferies & Company Inc.
25.02.2015Fresenius SECo HoldKepler Cheuvreux
07.12.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.2010Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.2010Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.09.2008Fresenius sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Fresenius SE & Co. KGaA (St.) Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Merck stellt nach solidem Quartal nur vorsichtige Prognose -- Evonik profitiert von Preiserholung -- HP will Aruba Networks für 3 Milliarden Dollar kaufen

Gagfah zahlt vor Zusammengehen mit Annington wieder Dividende. RWE: Dividende soll stabil bleiben. Griechenland will kommenden Montag Reformvorschläge vorlegen. Spaniens Finanzminister: EU erwägt drittes Hilfspaket für Athen. Forbes'-Liste: Bill Gates bleibt reichster Mensch der Welt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?