24.01.2013 15:49
Bewerten
 (0)

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Gerry Weber auf 40 Euro - 'Buy'

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von Gerry Weber (GERRY WEBER International) nach vorläufigen Zahlen von 33,00 auf 40,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Eckdaten des Modekonzerns zum abgelaufenen Geschäftsjahr seien solide ausgefallen, schrieb Analyst Michael Kuhn in einer Studie vom Donnerstag. Auch der Konzernausblick habe im Rahmen der Erwartungen gelegen. Mit der zuletzt gestiegenen Bewertung sei die Aktie allerdings nicht mehr günstig. Das Kursziel hob der Experte wegen der nach vorn verschobenen Bewertungsbasis an./fri/tih/ag

 

Nachrichten zu GERRY WEBER International AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GERRY WEBER International AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2015GERRY WEBER International kaufenDZ-Bank AG
03.07.2015GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
30.06.2015GERRY WEBER International HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.06.2015GERRY WEBER International HoldDeutsche Bank AG
15.06.2015GERRY WEBER International HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.07.2015GERRY WEBER International kaufenDZ-Bank AG
11.06.2015GERRY WEBER International buyDeutsche Bank AG
10.06.2015GERRY WEBER International buyOddo Seydler Bank AG
10.06.2015GERRY WEBER International kaufenBankhaus Lampe KG
10.06.2015GERRY WEBER International buyWarburg Research
30.06.2015GERRY WEBER International HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.06.2015GERRY WEBER International HoldDeutsche Bank AG
15.06.2015GERRY WEBER International HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.06.2015GERRY WEBER International HoldDeutsche Bank AG
15.06.2015GERRY WEBER International HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.07.2015GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
10.06.2015GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
10.06.2015GERRY WEBER International SellCommerzbank AG
27.02.2015GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
29.01.2015GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GERRY WEBER International AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr GERRY WEBER International AG Analysen

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow leichter -- Apple: Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam -- Facebook und Fresenius im Fokus

Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale. Neuwahl in Griechenland wohl am 20. September. Schweizer Wirtschaft schrammt an Rezession vorbei. China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?