16.11.2012 15:49
Bewerten
 (0)

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Ziel für Volkswagen-Vorzüge auf 147 Euro - 'Halten'

    HANNOVER (dpa-AFX Broker) - Die NordLB hat das Kursziel für Volkswagen-Vorzüge nach Absatzzahlen von 145,00 auf 147,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Der Automobilkonzern eile mit zweistelligen Wachstumsraten bei den Auslieferungen von Rekord zu Rekord, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Freitag. Mit den Modellreihen werde der Geschmack der Kunden getroffen. Zudem sei der Wolfsburger Konzern breit aufgestellt. Die Einführung des "modularen Querbaukastens" (MQB) dürfte zwar zunächst die Ergebnisse belasten, aber in den Folgejahren zu deutlichen Kosteneinsparungen führen./web/sf

 

 

 

----------------------- dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX -----------------------

 

 

Nachrichten zu Volkswagen St. (VW)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen St. (VW)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2015Volkswagen St (VW) OutperformBernstein Research
12.05.2015Volkswagen St (VW) OutperformBernstein Research
28.04.2015Volkswagen St (VW) HoldHSBC
14.01.2015Volkswagen St (VW) OutperformBernstein Research
09.01.2015Volkswagen St (VW) buyDeutsche Bank AG
13.05.2015Volkswagen St (VW) OutperformBernstein Research
12.05.2015Volkswagen St (VW) OutperformBernstein Research
14.01.2015Volkswagen St (VW) OutperformBernstein Research
09.01.2015Volkswagen St (VW) buyDeutsche Bank AG
31.10.2013Volkswagen St (VW) kaufenCitigroup Corp.
28.04.2015Volkswagen St (VW) HoldHSBC
29.04.2014Volkswagen St (VW) NeutralBNP PARIBAS
01.04.2014Volkswagen St (VW) market-performBernstein Research
01.04.2014Volkswagen St (VW) Equal weightBarclays Capital
10.03.2014Volkswagen St (VW) market-performBernstein Research
23.03.2010Volkswagen DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
09.12.2009Volkswagen verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.11.2009Volkswagen reduzierenIndependent Research GmbH
13.11.2009Volkswagen verkaufenBankhaus Lampe KG
13.11.2009Volkswagen reduzierenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen St. (VW) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Rot -- Deutsche Bank erwägt offenbar miliardenschweren Anleihenrückkauf -- 'Star Wars' verhilft Disney zu Rekord-Quartalsgewinn

Aurubis startet mit Verlust ins laufende Geschäftsjahr. Twitter vor Umsatzplus. GM ruft über 400.000 Wagen zurück. VW-Konzernbetriebsrat: MAN-Maschinenbausparte steht nicht zum Verkauf. Daimler ruft 840.000 Wagen wegen Airbags in den USA zurück. Schäuble beharrt auf Obergrenze für Bargeldverkehr in Europa.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?