26.02.2013 13:19
Bewerten
 (0)

ANALYSE: JPMorgan belässt FMC nach Zahlen auf 'Underweight'

    LONDON (dpa-AFX) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Fresenius Medical Care (FMC) (Fresenius Medical Care) nach Zahlen auf "Underweight" belassen. Der Dialyse-Spezialist habe mit seiner für 2012 vorgelegten Bilanz die Markterwartungen getroffen, schrieb Analyst David Adlington in einer ersten Reaktion am Dienstag. Der Unternehmensausblick auf 2013 dürfte allerdings zu einer Senkung der durchschnittlichen Analystenprognose für das Nettoergebnis führen. Laut Adlington sollte sie um etwa 5 Prozent sinken und damit etwa auf den Mittelwert der vom Unternehmen angegebenen Spanne von 1,1 bis 1,2 Milliarden US-Dollar.

    Nach einem relativ enttäuschenden dritten Quartal sei die Geschäftsentwicklung im letzten Jahresviertel 2012 besser gewesen, hob Adlington hervor. Allerdings seien die Zahlen des vierten Quartals weniger wichtig als der Unternehmensausblick. FMC habe bislang aber noch keine Angaben über das Jahr 2013 hinaus gemacht. "Wir rechnen deshalb damit, dass darauf in der Telefonkonferenz am Nachmittag besonders geachtet werden wird", so der JPMorgan-Experte.

    Gemäß der Einstufung "Underweight" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten schlechter als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird./ck/rum

    Analysierendes Institut JPMorgan.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.03.2015Fresenius Medical Care HaltenIndependent Research GmbH
03.03.2015Fresenius Medical Care VerkaufenDZ-Bank AG
03.03.2015Fresenius Medical Care VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.03.2015Fresenius Medical Care OutperformBernstein Research
27.02.2015Fresenius Medical Care NeutralHSBC
02.03.2015Fresenius Medical Care OutperformBernstein Research
27.02.2015Fresenius Medical Care OutperformCredit Suisse Group
27.02.2015Fresenius Medical Care buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.02.2015Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
25.02.2015Fresenius Medical Care buyWarburg Research
05.03.2015Fresenius Medical Care HaltenIndependent Research GmbH
27.02.2015Fresenius Medical Care NeutralHSBC
26.02.2015Fresenius Medical Care Equal-WeightMorgan Stanley
26.02.2015Fresenius Medical Care HoldDeutsche Bank AG
26.02.2015Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.03.2015Fresenius Medical Care VerkaufenDZ-Bank AG
03.03.2015Fresenius Medical Care VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.02.2015Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
25.02.2015Fresenius Medical Care SellS&P Capital IQ
25.02.2015Fresenius Medical Care VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.500 Punkten -- Dow schließt etwas fester -- EZB startet Anleihenkäufe am 9. März -- BMW will i3 zum Apple Car weiterentwickeln -- adidas, Zalando, Continental im Fokus

USA starten dritte Auktion beschlagnahmter Silkroad-Bitcoins. Euro-Rettungsfonds-Chef sehr besorgt über Lage in Griechenland. Verschuldungsquote gehört zu den größten Problemen der Deutschen Bank. Russland spricht besorgt von ersten US-Soldaten in der Westukraine. Allianz-Chefvolkswirt fordert QE-Rabatt für Bundesbank.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?