15.01.2013 14:04
Bewerten
 (3)

ANALYSE: JPMorgan senkt RWE auf 'Underweight' und Ziel auf 28 Euro

    LONDON (dpa-AFX) - Die US-Bank JPMorgan hat RWE von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 32,00 auf 28,00 (Kurs 28,93) Euro gesenkt. Die Gewinnaussichten verschlechterten sich wegen der weiterhin fallenden Strompreise und bei der hohen Verschuldung mache der Versorger nach wie vor nur wenige Fortschritte, begründete Analyst Vincent de Blic sein neues Votum in einer Studie vom Dienstag. Außerdem verwies er vor den Bundestagswahlen in Deutschland auf die politischen Risiken als weitere Belastung für die Aktien.

 

    De Blic reduzierte seine Gewinnprognosen je Aktie für 2013 und 2014 um 2 beziehungsweise 19 Prozent. Damit lägen diese nun zwei respektive 14 Prozent unter den durchschnittlichen Marktschätzungen. Die Unternehmensprognosen für 2013 seien nicht unbedingt gefährdet. In den folgenden Jahren nehme der Druck aber zu. Angesichts des aktuellen Kurs/Gewinn-Verhältnisses auf Basis der Erwartungen für 2014 und einer Dividendenrendite von 6,7 Prozent seien die RWE-Papiere nicht gerade günstig bewertet. Das neue Kursziel gelte für Ende 2013.

 

    Gemäß der Einstufung "Underweight" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten schlechter als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird./tih/mis/rum

 

    Analysierendes Institut JPMorgan.

 

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.09.2015RWE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
03.09.2015RWE kaufenDZ-Bank AG
03.09.2015RWE ReduceHSBC
31.08.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
25.08.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
03.09.2015RWE kaufenDZ-Bank AG
19.08.2015RWE buyGoldman Sachs Group Inc.
13.08.2015RWE OutperformBernstein Research
13.08.2015RWE kaufenDZ-Bank AG
10.08.2015RWE kaufenDZ-Bank AG
31.08.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
25.08.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
24.08.2015RWE HoldCommerzbank AG
18.08.2015RWE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.08.2015RWE Equal-WeightMorgan Stanley
03.09.2015RWE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
03.09.2015RWE ReduceHSBC
18.08.2015RWE SellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.08.2015RWE SellUBS AG
14.08.2015RWE ReduceHSBC
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr RWE AG St. Analysen

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?