21.12.2012 11:30
Bewerten
 (0)

ANALYSE: Merrill Lynch empfiehlt BMW, VW und Daimler weiter zum Kauf

    LONDON (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat am Freitag in einer Branchenstudie die jüngste Absatzentwicklung in den wichtigsten globalen Automärkten analysiert. Die Märkte in den USA und China hätten sich im November zum Vorjahr positiv entwickelt, in Europa dagegen wie erwartet schwach, schrieb Analyst Fraser Hill.

 

    Bei den drei großen deutschen Autobauern BMW, Volkswagen (VW) (Volkswagen St (VW)) und Daimler sei die Bewertung aber attraktiv genug für eine Kaufempfehlung. Die Aktien des Stuttgarter Autobauers Daimler etwa könnten von der wachsenden Nachfrage in den sich entwickelnden Volkswirtschaften profitieren.

 

    Mit Blick auf die Aktien von Massenherstellern zählte der Merrill-Lynch-Experte Renault zu seinen Kaufempfehlungen. Bei Fiat und Peugeot hingegen mahnte Hill zur Vorsicht.

 

    Auch für die Aktien von Unternehmen, die auf den Nutzfahrzeugsektor fokussiert sind, könne er derzeit keine Kaufempfehlung aussprechen. Deshalb hielt der Experte an seinen "Neutral"-Einschätzungen für die Papiere von Fiat Industrial , Volvo (Volvo AB (B)), Scania und MAN fest.

 

    Unter den Autozulieferern bewertete er die Titel von Continental ebenfalls mit "Neutral". Hier belasteten spezifische Risiken wie die hohe Verschuldung und der Finanzierungsbedarf in Jahr 2014. Auch mögliche Gesetzesänderungen zur Verbesserung der Automobilsicherheit und die aus der Verschuldung des Hauptaktionärs Schaeffler herrührenden Risiken könnten den Aktienkurs belasten./la/ag

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.07.2015Daimler kaufenDZ-Bank AG
06.07.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
02.07.2015Daimler buyWarburg Research
02.07.2015Daimler market-performBernstein Research
01.07.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
06.07.2015Daimler kaufenDZ-Bank AG
02.07.2015Daimler buyWarburg Research
30.06.2015Daimler buyDeutsche Bank AG
26.06.2015Daimler buyequinet AG
24.06.2015Daimler Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
06.07.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
02.07.2015Daimler market-performBernstein Research
01.07.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
12.06.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
12.06.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2015Daimler SellUBS AG
26.05.2015Daimler SellUBS AG
16.03.2015Daimler SellUBS AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow schließt schwächer -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge - Umschuldung geplant -- Tsakalotos löst Varoufakis ab -- Deutsche Post im Fokus

ProSieben und Springer sondieren offenbar Fusion. EZB hält Notkredite für griechische Banken auf aktuellem Stand. Griechische Banken bleiben weiter geschlossen. IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?