27.11.2012 14:14
Bewerten
 (0)

ANALYSE: Morgan Stanley hebt Ziel für FMC auf 58 Euro - 'Overweight'

    LONDON (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für FMC (Fresenius Medical Care) von 54,00 auf 58,00 (Kurs 52,57) Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Wegen der konjunkturellen Unsicherheit dürfte das Verlangen von Investoren nach defensivem Wachstum auch im Jahr 2013 nicht abbrechen, schrieb Analyst Michael Jüngling in einer Studie vom Dienstag. Zu favorisieren seien Unternehmen mit einem Wachstum von hoher Qualität, von denen es innerhalb des europäischen Sektors für Medizintechnik und Gesundheitsdienstleistungen nicht einmal eine Handvoll gebe. FMC zähle dazu und biete hohe Liquidität.

 

    Jüngling hält die Aussichten für das Gewinnwachstum von FMC für überzeugend. Ihm zufolge dürfte der Dax-Konzern in der Lage sein, ungeachtet der Sparmaßnahmen der Regierungen in den kommenden drei Jahren beim Gewinn je Aktie (EPS) ein Wachstum von durchschnittlich acht bis zehn Prozent pro Jahr zu liefern. Dieses Wachstum sei zwar geringer als in der Vergangenheit, in einer Welt mit Niedrigwachstum aber nach wie vor solide. Der Experte geht davon aus, dass FMC wegen der Unsicherheiten in den USA im Zusammenhang mit der drohenden Fiskalklippe die Ziele für das Kalenderjahr 2013 konservativ formulieren wird.

 

    Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten./ajx/rum

 

    Analysierendes Institut Morgan Stanley.

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2014Fresenius Medical Care VerkaufenDZ-Bank AG
21.11.2014Fresenius Medical Care buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.11.2014Fresenius Medical Care HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.11.2014Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
10.11.2014Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.11.2014Fresenius Medical Care buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.11.2014Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
06.11.2014Fresenius Medical Care buySociété Générale Group S.A. (SG)
05.11.2014Fresenius Medical Care OutperformCredit Suisse Group
05.11.2014Fresenius Medical Care buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.11.2014Fresenius Medical Care HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.11.2014Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.11.2014Fresenius Medical Care NeutralBNP PARIBAS
05.11.2014Fresenius Medical Care NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.11.2014Fresenius Medical Care HaltenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

träger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?