25.01.2013 17:11
Bewerten
 (0)

AT&T kauft seinem Konkurrenten Verizon Wireless Mobilfunkfrequenzen ab

    DALLAS (dpa-AFX) - Der US-Telekomkonzern AT&T kauft von seinem Konkurrenten Verizon (Verizon Communications) Wireless für 1,9 Milliarden Dollar (1,4 Mrd Euro) Mobilfunkfrequenzen. Das Spektrum der Frequenz 700 Megahertz decke 42 Millionen Kunden in 18 Bundesstaaten einschließlich Kalifornien, New York, Texas und Florida ab, teilte AT&T am Freitag in Dallas mit. Damit will die Nummer zwei im amerikanischen Markt sein Netz verstärken. Derzeit baut AT&T am Mobilfunknetz der neuen Generation LTE. Bis 2014 will es damit 300 Millionen Amerikaner erreichen können.

 

    Anfang der Woche hatte AT&T von Atlantic Tele-Network Frequenzen für 780 Millionen Dollar eingekauft. Vor zwei Jahren hatte AT&T den kleineren Wettbewerber T-Mobile USA (Deutsche Telekom) übernehmen wollen. Dieser Schritt, der AT&T ebenfalls zu ersehnten Frequenzen verholfen hätte, wurde aber von Wettbewerbshütern abgewürgt. Ihnen lag daran, dass es weiterhin vier große Anbieter im Land gibt. Nun kauft AT&T Frequenzen von der Konkurrenz./fn/stb

 

Nachrichten zu Verizon Communications Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Verizon Communications Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.04.2016Verizon Communications OutperformRBC Capital Markets
18.04.2016Verizon Communications Equal WeightBarclays Capital
04.04.2016Verizon Communications HoldDeutsche Bank AG
30.03.2016Verizon Communications OutperformRBC Capital Markets
24.02.2016Verizon Communications HoldDeutsche Bank AG
26.04.2016Verizon Communications OutperformRBC Capital Markets
30.03.2016Verizon Communications OutperformRBC Capital Markets
25.01.2016Verizon Communications OutperformRBC Capital Markets
21.10.2015Verizon Communications BuyArgus Research Company
21.10.2015Verizon Communications OutperformFBR Capital
18.04.2016Verizon Communications Equal WeightBarclays Capital
04.04.2016Verizon Communications HoldDeutsche Bank AG
24.02.2016Verizon Communications HoldDeutsche Bank AG
21.01.2015Verizon Communications Equal WeightBarclays Capital
09.12.2014Verizon Communications NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
18.08.2009Verizon Communications neues KurszielSanford C. Bernstein and Co., Inc.
06.01.2009Verizon Communications DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
24.04.2007Verizon Communications underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon underweightPrudential Financial
21.11.2006Verizon Communications underweightPrudential Financial
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Verizon Communications Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones schließt schwächer -- VW meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Eurokurs bröckelt etwas ab. Rekordhoch der Arbeitslosigkeit in Brasilien. Ölpreise legen etwas zu. Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU-Austritt. Deutsche Bank-Chef: "Wir schreiben in diesem Jahr möglicherweise keinen Gewinn". Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Finanzprodukte, die speziell für sportliche Großereignisse (z.B. Fußball EM) aufgelegt wurden, für Sie interessant?