Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

13.02.2013 07:15

Senden

AUSBLICK/Ära Frenzel endet mit Ablauf der TUI-Hauptversammlung

TUI zu myNews hinzufügen Was ist das?


   Von Kirsten Bienk

   Für Europas größten Reisekonzern TUI beginnt mit dem Ende der Hauptversammlung am Mittwoch eine neue Ära. Der langgediente Vorstandsvorsitzende Michael Frenzel geht in Rente und übergibt die Verantwortung für rund 70.000 Mitarbeitern an den 15 Jahre jüngeren Friedrich Joussen. Auf dem ehemaligen Vodafone-Geschäftsführer ruhen bereits seit Wochen die Hoffnungen der Eigentümer.

   Viele Aktionäre des Hannoveraner MDAX-Konzerns warten seit Jahren ungeduldig auf den angekündigten Umbau zum reinen Touristikkonzern und den gewinnbringenden Ausstieg aus der Containerschiffahrt. Außerdem würden sie gerne wieder einmal eine Dividende einstecken. Frenzel kann aber weder beim Konzernumbau punkten, noch bei der Gewinnausschüttung.

   So wird sich der 65-Jährige während seines letzten Aktionärstreffens noch einmal herbe Kritik anhören müssen. Außerdem wird Frenzel aller Voraussicht nach schlechte Nachrichten verkünden: Der Verlust des ohnehin reisearmen Erstquartals dürfte im Vergleich zum Vorjahr noch gestiegen sein. Schuld daran ist nach Einschätzung von Analysten vor allem eine veränderte Buchungsvorschrift für Leerflüge bei der britischen Tochter TUI Travel.

   Diese höheren Verluste sollen sich zwar im Jahresverlauf durch höhere Gewinne wieder ausgleichen. Für die TUI-Aktionäre, die im Vergleich zu den Anteilseignern der britischen TUI Travel wieder einmal ohne Dividende nach Hause geschickt werden, dürfte dies aber genug Grund zur allgemeinen Kritik an der Arbeit des langjährigen Vorstandsvorsitzenden sein.

   Nachfolgend die von Dow Jones Newswires zusammengestellten Schätzungen von Analysten zum 1. Quartal 2012/13:

===

EBITA Erg Erg/ 1Q 2012/13 Umsatz EBITA bereinigt nSt(1) Aktie(2)

MITTELWERT 3.479 -- -161 -150 -- Vorjahr 3.449 -151 -147 -88 -0,37

MEDIAN 3.456 -- -162 -140 -- Maximum 3.542 -- -155 -133 -- Minimum 3.438 -- -166 -176 -- Anzahl (3) 3 2 4 3 2

Bankhaus Lampe 3.456 -200 -160 -133 -0,53 Commerzbank -- -- -155 -- -- Equinet 3.438 -183 -163 -140 -0,56 - alle Angaben in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro

   - Bilanzierung nach IFRS

   Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens - wie berichtet.

   (1) Nach Anteilen Dritter, aus fortzuführenden und nicht fortzuführenden Bereichen.

   (2) Unverwässert, aus fortzuführenden und nicht fortzuführenden Bereichen.

   (3) Enthält anonyme Schätzungen von einem weiteren Institut.

   Kontakt zur Autorin: kirsten.bienk@dowjones.com

   DJG/kib/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   February 13, 2013 00:45 ET (05:45 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 45 AM EST 02-13-13

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TUI AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.14TUI buyequinet AG
17.04.14TUI HoldCommerzbank AG
15.04.14TUI buyKelper Cheuvreux
07.04.14TUI overweightMorgan Stanley
07.04.14TUI OutperformBNP PARIBAS
17.04.14TUI buyequinet AG
15.04.14TUI buyKelper Cheuvreux
07.04.14TUI overweightMorgan Stanley
07.04.14TUI OutperformBNP PARIBAS
24.03.14TUI buyKelper Cheuvreux
17.04.14TUI HoldCommerzbank AG
01.04.14TUI HoldCommerzbank AG
26.03.14TUI HoldCommerzbank AG
20.02.14TUI haltenCommerzbank AG
12.02.14TUI haltenCommerzbank AG
13.02.14TUI verkaufenDZ-Bank AG
09.05.13TUI verkaufenBankhaus Lampe KG
16.02.12TUI verkaufenIndependent Research GmbH
15.02.12TUI verkaufenBankhaus Lampe KG
14.02.12TUI verkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TUI AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

TUI AG12,09
0,60%
TUI Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen