12.11.2012 16:30
Bewerten
 (6)

Infineon stellt sich auf härtere Zeiten ein

Ausblick: Zahlen 4. Quartal
Auf schlechte Nachrichten sind Anleger und Beobachter bei der Infineon AG schon seit Ende September eingestellt. Das tatsächliche Ausmaß wird sich am Mittwoch (14. November) zeigen. Dann legt der Konzern seine Zahlen für das Schlussquartal per Ende September vor.
Fast noch gespannter als die Quartalszahlen werden nähere Aussagen zum weiteren Geschäftsverlauf erwartet. Wie schlimm wird der Abschwung werden, lautet also die zweite zentrale Frage. Mit einer schnellen Besserung hatte der Konzern im September jedenfalls nicht gerechnet.

   Auf einen Umsatzrückgang von bis zu zehn Prozent gegenüber einem "leicht" rückläufigen vierten Quartal hatten der Chiphersteller für den Auftakt des Geschäftsjahres eingestimmt. Die Gesamtsegmentergebnis-Marge sollte nach annähernd zwölf Prozent im vierten Quartal im ersten Vierteljahr nur noch fünf bis sieben Prozent erreichen. Angesichts solcher Aussichten stellt sich die Frage, was der Konzern für das gesamte Geschäftsjahr 2012/13 zu erreichen hofft.

   Die Mitarbeiter müssen schon jetzt den Gürtel enger schnallen. Bereits im Juli bei der Vorstellung schwacher Drittquartalszahlen hatte Infineon einen Einstellungsstopp verkündet und erklärt, die Investitionen zu kappen.

   Bei der Gewinnwarnung im Herbst hatte der DAX-Konzern dann angekündigt, es würden weitere "Maßnahmen definiert", um über das erste Quartal des laufenden neuen Geschäftsjahres hinaus profitabler zu werden. Wie diese Maßnahmen aussehen, wollte das Unternehmen bislang mit Blick auf die bevorstehende Jahrespressekonferenz nicht beantworten. Bekannt wurde lediglich, dass im Werk Warstein Kurzarbeit ausgerufen wurde. Zudem wurden etwaige übertarifliche Gehaltserhöhungen um ein halbes Jahr verschoben. Das allein dürfte aber kaum reichen, um den Konzern profitabler zu machen. Nun muss Infineon Antworten liefern, was darüber hinaus geplant ist.

   Nachfolgend die von Dow Jones Newswires zusammengestellten Schätzungen von Analysten zum vierten Quartal und Gesamtjahr:

===

Gesamt- Segment- Erg nSt Erg/ 4Q 2011/12 Umsatz ergebnis u.Dritten Aktie

MITTELWERT 974 117 89 0,08 Vorjahr 1.038 195 125 0,12 +/- in % -6,2 -40 -29 -35

MEDIAN 972 116 91 0,08 Maximum 990 126 93 0,08 Minimum 965 114 78 0,07 Anzahl 10 8 7 8

Gesamt- Segment- Erg nSt Erg/ GJ 2011/12 Umsatz ergebnis u.Dritten Aktie

MITTELWERT(1) 3.896 528 378 0,35 Vorjahr 3.997 786 1.119 1,03 +/- in % -2,5 -33 -66 -66

MEDIAN(1) 3.894 527 380 0,35

=== - alle Angaben in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie, Dividende und Kursziel in Euro

   - Bilanzierung nach IFRS

   Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens - wie berichtet.

   (1) Eigene Berechnung von Dow Jones Newswires auf Basis des Konsenses für das vierte Quartal und der bereits berichteten Neunmonatszahlen.

Dow Jones Newswires

Von Ursula Quass

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Infineon Technologies AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon Technologies AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.07.2015Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
22.06.2015Infineon Technologies buyDeutsche Bank AG
16.06.2015Infineon Technologies market-performBernstein Research
15.06.2015Infineon Technologies buyDeutsche Bank AG
11.06.2015Infineon Technologies OutperformBNP PARIBAS
22.06.2015Infineon Technologies buyDeutsche Bank AG
15.06.2015Infineon Technologies buyDeutsche Bank AG
11.06.2015Infineon Technologies OutperformBNP PARIBAS
04.06.2015Infineon Technologies buyUBS AG
29.05.2015Infineon Technologies OutperformBNP PARIBAS
16.06.2015Infineon Technologies market-performBernstein Research
09.06.2015Infineon Technologies market-performBernstein Research
09.06.2015Infineon Technologies HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.06.2015Infineon Technologies HaltenBankhaus Lampe KG
02.06.2015Infineon Technologies HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.07.2015Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
08.05.2015Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
05.05.2015Infineon Technologies VerkaufenBankhaus Lampe KG
13.03.2015Infineon Technologies VerkaufenBankhaus Lampe KG
30.01.2015Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Infineon Technologies AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow schließt im Plus -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?