06.02.2013 15:30
Bewerten
 (0)

AUSBLICK/MAN könnte Renditeziel für 2012 knapp verpasst haben

   Von Ilka Kopplin und Nico Schmidt

   Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbauer MAN hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Wie die gesamte Branche kämpften die Münchener vor allem mit einer schwachen Nachfrage auf dem europäischen Markt für Lkw. Behalten die Analysten recht, könnte das im MDAX gelistete Unternehmen sogar knapp am im Sommer zurückgenommenen Renditeziel vorbeigeschrammt sein.

   Wenn MAN am Freitag die Zahlen für 2012 veröffentlicht, rechnen die von Dow Jones Newswires befragten Analysten im Durchschnitt mit einer operativen Marge von 5,8 Prozent. Seit Juli wollte MAN 6 Prozent erreichen, zu Jahresbeginn war sogar ein Wert in der Größenordnung des Mittel- und Langfristziels von 8,5 Prozent angepeilt worden. Doch zu schwer waren die Verwerfungen der vergangenen Monate.

   Am drastischsten lastete die Flaute in der Nutzfahrzeugsparte in Europa auf MAN. Auf dem alten Kontinent brachen die Verkäufe im vergangenen Jahr wegen der Schuldenkrise um mehr als ein Zehntel ein. Zudem schrumpfte auch der Absatz auf wichtigen Absatzmärkten in Lateinamerika, vor allem in Brasilien. Das lag unter anderem an Subventionskürzungen der dortigen Regierung.

   Es gibt aber Hoffnung: Im Schlussquartal dürfte sich das Geschäft nach Meinung einiger Analysten im Vergleich zum Vorquartal leicht erholt haben. Der große Einbruch bei Auftragseingängen und Umsatz blieb zwischen Oktober und Dezember wohl aus, das operative Ergebnis schrumpfte nach Analystenschätzungen jedoch erneut um etwa ein Drittel.

   Bereits Konkurrent Scania hatte vor wenigen Tagen von einer wieder anziehenden Nachfrage auf dem wichtigen brasilianischen Zukunftsmarkt berichtet. Und auch Volvo-Chef Olof Persson sprach von einer zumindest graduellen Verbesserung der Marktbedingungen.

   Auch wenn es wieder leicht bergauf gehen dürfte, erwarten Analysten trotzdem, dass MAN am Freitag einen allenfalls vorsichtigen Ausblick für das laufende Jahr geben wird. Denn in Europa stehen die Zeichen auch für 2013 auf Abschwächung. Das Langfristziel einer Rendite von 8,5 Prozent wird MAN trotzdem beibehalten, schätzen die Branchenkenner von M.M. Warburg.

   Aktionäre und Investoren warten auf der Jahrespressekonferenz nicht nur mit Spannung auf die Zahlen, sondern auch auf Aussagen dazu, wie die Eingliederung unter das Dach der neuen Konzernmutter Volkswagen voran schreitet. Europas größter Autobauer besitzt mittlerweile gut 75 Prozent der Stimmrechte an MAN und hat erst kürzlich angekündigt, einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit den Münchenern abschließen zu wollen. Das wäre der nächste Schritt zu einem integrierten Nutzfahrzeugkonzern mit VW und Scania. Zudem hätten die Wolfsburger so Zugriff auf die Kasse von MAN.

   Nachfolgend die von Dow Jones Newswires zusammengestellten Schätzungen von Analysten zum vierten Quartal und Gesamtjahr:

===

Auftrags- Op. Erg Erg nSt Erg/ 4Q 2012 eingang Umsatz Erg. vSt u.Dritt Aktie

MITTELWERT 3.986 4.177 264 194 122 0,85 Vorjahr 4.208 4.472 400 -301 -778 -2,29 +/- in % -5,3 -6,6 -34 -- -- --

MEDIAN 4.049 4.170 264 191 113 0,85 Maximum 4.185 4.300 301 234 169 1,14 Minimum 3.583 4.076 233 161 88 0,60 Anzahl 6 8 8 4 5 5

Auftrags- Op. Erg Erg nSt Erg/ GJ 2012 eingang Umsatz Erg. vSt u.Dritt Aktie

MITTELWERT(1) 15.838 15.759 920 378 214 1,48 Vorjahr 17.145 16.472 1.483 1.122 238 1,62 +/- in % -7,6 -4,3 -38 -66 -10 -8,9

MEDIAN(1) 15.901 15.752 920 375 205 1,48 === - alle Angaben in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro

   - Bilanzierung nach IFRS

   Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens - wie berichtet.

   (1) Eigene Berechnung von Dow Jones Newswires auf Basis des Konsenses für das vierte Quartal und der bereits berichteten Neunmonatszahlen.

Kontakt zum Autor: ilka.kopplin@dowjones.com

DJG/iko/ncs/brb (END) Dow Jones Newswires

   February 06, 2013 09:00 ET (14:00 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 00 AM EST 02-06-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu MAN

  • Relevant5
  • Alle8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu MAN

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2014MAN SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.08.2014MAN HoldWarburg Research
21.08.2014MAN HoldWarburg Research
21.08.2014MAN NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
21.08.2014MAN HaltenDZ-Bank AG
11.02.2013MAN kaufenWarburg Research
24.01.2013MAN kaufenDeutsche Bank AG
31.10.2012MAN buyUBS AG
15.10.2012MAN buyDeutsche Bank AG
15.10.2012MAN buyUBS AG
21.08.2014MAN HoldWarburg Research
21.08.2014MAN HoldWarburg Research
21.08.2014MAN NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
21.08.2014MAN HaltenDZ-Bank AG
21.08.2014MAN HoldWarburg Research
16.09.2014MAN SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.08.2014MAN VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2014MAN VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.05.2014MAN VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.05.2014MAN VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MAN nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX deutlich in Verlustzone -- Staatsanwaltschaft klagt Fitschen an -- Philips mit Gewinnwarnung für 2014 -- Deutsche Bank entlässt Devisenhändler - Unregelmäßigkeiten entdeckt -- Merck im Fokus

Almunia droht Google mit härterem Vorgehen. Streiks bei Amazon fortgesetzt. Chancen und Probleme für deutsche Wirtschaft in Vietnam. S&P bescheinigt VW eine bessere Bonität. Boschs Kfz-Geschäft wächst 2014 stärker als Gesamtkonzern. US-Gericht: Arab Bank unterstützte Terrorismus - Schadenersatz fällig.
Diese Aktien sind auf den Verkaufslisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings
Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.