02.01.2013 07:25
Bewerten
 (0)

AUSBLICK/Preisdruck in Deutschland bleibt im Dezember stabil

   Von Andreas Plecko

   Der Inflationsdruck in Deutschland dürfte im Dezember stabil geblieben sein. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte erwarten, dass die Verbraucherpreise wie im Vormonat mit einer Jahresrate von 1,9 Prozent gestiegen sind. Binnen Monatsfrist rechnen die Experten mit einer Preissteigerung um 0,7 Prozent, wobei der saisonal übliche Preisanstieg bei Pauschalreisen und Ferienwohnungen teilweise von Entlastungen auf der Energieseite kompensiert worden sein dürfte.

   Das Statistische Bundesamts wird die Daten voraussichtlich am Mittwochnachmittag veröffentlichen. Einen ersten Aufschluss hat bereits das Land Hessen geliefert. Dort kletterten die Verbraucherpreise im Dezember um 2,2 Prozent auf Jahres- und um 0,9 Prozent auf Monatssicht. Die übrigen Bundesländer, auf deren Daten die Berechnungen des Statistischen Bundesamts beruhen, veröffentlichen erst am Mittwoch.

   Der aus Sicht der Europäischen Zentralbank (EZB) interessantere harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) ist zuletzt mit einer Jahresrate von 1,9 Prozent gestiegen. Der Inflationsdruck in Deutschland war damit etwas niedriger als im Durchschnitt des Euroraums mit 2,2 Prozent.

   In den letzten Monaten hatte sich der Preisdruck in Deutschland tendenziell zurückgebildet. Das lag vor allem an sinkenden Heizöl- und Treibstoffpreisen. Zum Jahreswechsel steht dann die Erhöhung der Ökostrom-Umlage an, die aber vom Wegfall der Praxisgebühr zumindest teilweise neutralisiert werden sollte.

   Kontakt zum Autor: andreas.plecko@dowjones.com

   DJG/apo/sha

   (END) Dow Jones Newswires

   January 02, 2013 00:55 ET (05:55 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 55 AM EST 01-02-13

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow schließt stabil -- Anlagenbau drückt auf Linde-Bilanz -- VW steigert bereinigte Marge -- adidas erhöht Jahresprognose -- Dialog Semiconductor, Facebook, GoPro im Fokus

Amazon übertrifft Markterwartungen deutlich. Alphabet meldet kräftiges Umsatzwachstum im zweiten Quartal. Oracle will NetSuite für 9,3 Milliarden Dollar kaufen. K+S-Konkurrent Potash kappt Prognose erneut. Wie der Facebook-Chef in einer Stunde drei Milliarden Dollar reicher geworden ist. SÜSS Microtec erwartet weniger Aufträge.
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?