06.03.2012 17:02
Bewerten
(0)

AUTOMESSE/GESAMT-ROUNDUP: Deutsche Autobauer trumpfen auf

    GENF (dpa-AFX) - Die deutschen Autobauer nehmen den Schwung aus dem Rekordjahr mit und feiern auf dem Genfer Autosalon einen gelungenen Start ins Jahr 2012. BMW, Daimler , Audi oder Volkswagen (Volkswagen vz) - die Branchenriesen machen nach einem kurzen Durchhänger im Januar dort weiter, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört haben. Absatzrekord folgt auf Absatzrekord. Die Aussichten allerdings sind nach wie vor ungewiss. Auf konkrete Prognosen lassen sich die Konzernchefs vor allem wegen der Schuldenkrise in Europa auf der traditionsreichen Genfer Messe kaum festlegen. Immerhin, 2012 soll noch besser werden als das Vorjahr. Nur Opel sieht kein Licht am Ende des Tunnels.

 

    "Die ersten beiden Monate sind für uns gut gelaufen", berichtete BMW-Chef Norbert Reithofer. Die Münchner wollen in diesem Jahr nach dem Rekordabsatz 2011 weiter zulegen. Das gilt auch für die Konkurrenten BMW und Audi sowie Porsche . Rückenwind kommt für die Hersteller vor allem von den Märkten in China und den USA. Für beide Länder erwartet der Verband der Automobilindustrie (VDA) 2012 jeweils ein Plus von acht Prozent auf mehr als 13 Millionen Fahrzeuge.

 

    VW-Chef Martin Winterkorn ist für das laufende Jahr vorsichtig optimistisch. Während die Nobeltochter Audi wie Daimler und BMW auf den Boom in Asien setzen kann, ist die Kernmarke VW von den europäischen Turbulenzen erheblich deutlicher betroffen. "Wir sehen 2012 sicherlich schwieriger als 2011", sagte Winterkorn. Er sei sich aber nicht sicher, ob eine Wiederholung des Rekordjahres gelinge.

 

    Auch der VDA rechnet mit einem "harten Arbeitsjahr" für die deutschen Autobauer. Das hohe Tempo werde nach Rekordwerten bei Produktion, Export und Umsatz im Vorjahr jedenfalls nicht zu halten sein, sagte Präsident Matthias Wissmann zum Auftakt des Autosalons.

 

    Grund dafür ist der schwächelnde europäische Markt. "Europa wird kein Selbstläufer", sagte auch BMW-Chef Reithofer. Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht aber auch Hoffnung: Die Gefahr eines Konjunktureinbruchs wegen der Eurokrise sei in den vergangenen Wochen gesunken, sagte der Manager. In der zweiten Jahreshälfte 2012 und im nächsten Jahr werde sich die Lage voraussichtlich bessern.

 

    Der VDA rechnet in Westeuropa 2012 mit einem Marktrückgang von bis zu fünf Prozent auf 12,1 Millionen Autos. "Die Euro-Schuldenkrise hat auf unser Geschäft in Europa großen Einfluss", sagte Winterkorn. "Aber wir sind Gott sei Dank global aufgestellt."

 

    Das ist bei Opel anders. Die Abhängigkeit vom europäischen Markt wiegt schwer. "Dieser Realität müssen wir uns stellen", sagte Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke. Es herrscht kaum noch Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Angesichts der Eurokrise sei es nicht möglich, die Entwicklung vorherzusagen.

 

    Entlastung erhofft sich der Manager von der Allianz zwischen dem Opel-Mutterkonzern GM und PSA Peugeot Citroën. "Wir sehen da viele Sparmöglichkeiten", sagte Stracke. Opel könne mit den Franzosen bei der Fahrzeugarchitektur und der Entwicklung zusammenarbeiten, vor allem aber beim Einkauf. Auch andere Hersteller kooperieren längst. Entsprechend gelassen reagieren sie auf die Allianz PSA/GM.

 

    So kommentierte BMW-Chef Reithofer: "Die neue Allianz hat keine Auswirkungen auf unser Joint Venture und unsere Motorenkooperation." Es gebe im Gegenteil Überlegungen, die Zusammenarbeit mit dem PSA-Konzern bei Motoren über die bisher vereinbarte Laufzeit bis 2015 hinaus zu verlängern. "Es besteht ein Interesse von beiden Seiten, beide Themen weiterzuverfolgen." Auch für den US-Markt könne er sich einen Kooperationspartner vorstellen, sagte der Konzernchef. Dazu führe BMW Gespräche mit General Motors, unter anderem über das Thema Brennstoffzelle./sbr/DP/jha

 

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future auf DaimlerNG17EL

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:31 UhrDaimler buyUBS AG
25.04.2017Daimler NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2017Daimler OutperformBernstein Research
24.04.2017Daimler HoldHSBC
21.04.2017Daimler OutperformBernstein Research
11:31 UhrDaimler buyUBS AG
24.04.2017Daimler OutperformBernstein Research
21.04.2017Daimler OutperformBernstein Research
18.04.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13.04.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
25.04.2017Daimler NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2017Daimler HoldHSBC
18.04.2017Daimler HoldS&P Capital IQ
13.04.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
12.04.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
18.04.2017Daimler UnderperformJefferies & Company Inc.
07.04.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.03.2017Daimler UnderperformBNP PARIBAS
14.03.2017Daimler UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Daimler hebt Prognose an -- AT&T erfüllt Erwartungen nur teilweise -- Credit Suisse mit Kapitalerhöhung -- Netflix-Aktie auf Allzeithoch -- Munich Re, Tesla im Fokus

Bundesregierung sieht solides Wachstum und erhöht Prognose. Gewinn von Londoner Börse steigt auch ohne Deal mit Frankfurt. Hyundai: Massenrückruf und Vorbehalte in China drücken Gewinn. CTS-Eventim-Chef wirft 5 Prozent der Aktien auf den Markt. comdirect profitiert von Börsen-Höhenflug.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUSA0JK2A
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Allianz840400
BASFBASF11
AIXTRON SEA0WMPJ
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Barrick Gold Corp.870450
BMW AG519000
Siemens AG723610
BayerBAY001