02.03.2013 12:00
Bewerten
 (0)

Daumen über Deutsche Bank gesenkt

Daumen über Deutsche Bank gesenkt
Abgestürzt
Deutsche Bank: Verkaufsempfehlung und Chefwechsel belasten den Aktienkurs der Deutschen Bank.
€uro am Sonntag

Die Aktien der Deutschen Bank haben am Freitag nach einer Verkaufsempfehlung von Goldman Sachs deutlich schwächer notiert. Die Titel notierten in einem ohnehin negativen Marktumfeld im Tagesverlauf bei minus fünf Prozent und waren größter Verlierer im DAX. Von den europäischen Insti­tuten dürfte die Bank am stärksten unter den schärferen Kapitalanforderungen in den USA leiden, urteilten die Goldman-Analysten.

Um die Anforderungen zu erfüllen, müssten die Frankfurter mehr als 13 Milliarden Dollar an ihren US-Ableger überweisen. Das würde die Kapitaldecke der Deutschen Bank außerhalb der USA deutlich schmälern und könnte den Druck erhöhen, sich frisches Kapital besorgen zu müssen. Goldman stufte die Bank von Halten auf Verkaufen herab.

Unterdessen wurde bekannt, dass der Chef der Kölner Privatbank Sal. Oppenheim, Wilhelm von Haller, ins Management der Konzernmutter Deutsche Bank wechselt. Der bisher bei Sal. Oppenheim für Anlagestrategie zuständige Vorstand Wolfgang Leoni werde am 1. April die Nachfolge von Haller antreten, teilte die Bank mit. Die Deutsche Bank hatte das kriselnde Traditionshaus nach der Beinahe-Pleite 2009 übernommen und von Haller als Sanierer entsandt. Sal. Oppenheim kämpfte sich seither mühsam in die schwarzen Zahlen zurück. „Die Privatbank Sal. Oppenheim wird auch künftig eine tragende Rolle im Deutsche-Bank-Konzern spielen“, hieß es.

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Staatsfonds zur Finanzierung
Die Aktien der Deutschen Bank haben allein in diesem Jahr fast die Hälfte ihres Werts verloren. Das weckt Begehrlichkeiten in der Türkei.
22:11 Uhr
Deutsche Bank and the S&P 500: A Complicated Relationship (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22:05 Uhr
Deutsche Bank Clients Take Steps to Cut Exposure (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22:03 Uhr
22:02 Uhr
21:47 Uhr
Government Bonds Get Boost from Deutsche Bank Concerns (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.09.2016Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
28.09.2016Deutsche Bank NeutralUBS AG
28.09.2016Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
28.09.2016Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2016Deutsche Bank NeutralCitigroup Corp.
22.09.2016Deutsche Bank buyKepler Cheuvreux
16.09.2016Deutsche Bank kaufenKepler Cheuvreux
12.09.2016Deutsche Bank buyKepler Cheuvreux
05.09.2016Deutsche Bank buyKepler Cheuvreux
02.08.2016Deutsche Bank buyKepler Cheuvreux
28.09.2016Deutsche Bank NeutralUBS AG
28.09.2016Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2016Deutsche Bank NeutralCitigroup Corp.
20.09.2016Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.09.2016Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
28.09.2016Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
28.09.2016Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
19.09.2016Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
16.09.2016Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
16.09.2016Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Tesla mit 'Autopilot'-Assistent kollidiert mit Bus. Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?