10.01.2013 13:58
Bewerten
 (0)

GM-Vize Girsky: Opel steht nicht zum Verkauf

Absage an Peugeot
Das Management der Opel-Mutter General Motors hat Gerüchten um einen möglichen Verkauf der deutschen Tochter an den französischen Konzern Peugeot-Citroën eine klare Absage erteilt.
"Opel gehört zu GM und steht nicht zum Verkauf", sagte General-Motors-Vize und Opel-Aufsichtsratschef Steve Girsky der "Allgemeinen Zeitung Mainz".

    Zuvor hatte die französische Zeitung "Le Monde" unter Berufung auf Mitarbeiter des Finanzministeriums und das Umfeld von Präsident François Hollande berichtet, die Pariser Regierung dränge den angeschlagenen Autohersteller Peugeot-Citroën (PSA) dazu, den ebenfalls kriselnden Konkurrenten Opel zu übernehmen.

    Zum Start der Produktion des neuen Kleinwagens Adam in Eisenach sagte Girsky dem Blatt: "Wir wollen uns bei Opel auf das konzentrieren, was jetzt wichtig ist: gute Produkte auf den Markt bringen, wieder Gewinne erzielen und die Kosten senken."

    Opel-Interimschef Thomas Sedran unterstrich: "Wenn ein Weltkonzern wie GM erfolgreich sein will, dann muss er auch in Europa erfolgreich sein, denn hier spielt technologisch die Musik."

    Im Februar 2012 hatten PSA und General Motors eine strategische Allianz geschlossen. GM war mit sieben Prozent bei den Franzosen eingestiegen. Seitdem wurde über eine Fusion von Europas Nummer zwei und Opel spekuliert. Im Dezember hatten PSA und Opel sich geeinigt, ihren Einkauf in einem Gemeinschaftsunternehmen zu bündeln und gemeinsam zunächst drei Fahrzeugprojekte zu entwickeln. Bereits im Juli war ein Logistikabkommen geschlossen worden.

    Durch die Zusammenarbeit wollen die Unternehmen nach spätestens fünf Jahren zusammen jährlich zwei Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro) einsparen. Girsky sagte dem Blatt, die Allianz mit PSA solle einen wichtigen Beitrag dazu leisten, bei Opel bis Mitte dieses Jahrzehnts die Fixkosten um 500 Millionen Dollar (gut 380 Millionen Euro) zu drücken. Für 2012 hatte das Unternehmen einen Verlust von 1,4 Milliarden Euro prognostiziert.

EISENACH/RÜSSELSHEIM (dpa-AFX)

Bildquellen: Opel, GM

Nachrichten zu General Motors

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Motors

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.10.2016General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.09.2016General Motors overweightMorgan Stanley
07.07.2016General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.04.2016General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
29.02.2016General Motors HoldArgus Research Company
19.09.2016General Motors overweightMorgan Stanley
22.10.2015General Motors BuyUBS AG
02.10.2015General Motors BuyUBS AG
24.07.2015General Motors BuyUBS AG
17.03.2015General Motors BuyArgus Research Company
06.10.2016General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.07.2016General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.04.2016General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
29.02.2016General Motors HoldArgus Research Company
25.01.2016General Motors Equal WeightBarclays Capital
09.04.2014General Motors UnderweightMorgan Stanley
12.12.2011General Motors verkaufenDer Aktionär
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Motors nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochende -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?