18.01.2013 14:04
Bewerten
 (0)

Apple-Chef wird zu Abwerbe-Stopp befragt

Absprachen bis 2010
Apple-Chef Tim Cook soll in einem Verfahren wegen des 2010 aufgegebenen Abwerbe-Stopps zwischen großen IT-Konzernen befragt werden.
Das entschied die zuständige Richterin Lucy Koh bei einer Anhörung am Donnerstag, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete. Auch Intel-Chef Paul Otellini und Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt sollen demnach in den kommenden Wochen Fragen von Anwälten beantworten.

Mehrere amerikanische IT-Unternehmen wie Apple, Google, der Chiphersteller Intel sowie das Animationsstudio Pixar, der Software-Hersteller Adobe und der Web-Dienstleister Intuit hatten seit 2005 untereinander vereinbart, nicht aktiv Mitarbeiter abzuwerben. Die Absprachen wurden 2010 nach Ermittlungen der US-Wettbewerbshüter aufgegeben. Jetzt geht es um eine Klage im Namen von Mitarbeitern, die sich dadurch in ihren Karriere-Aussichten benachteiligt fühlten.

Richterin Koh argumentierte Bloomberg zufolge, Apple-Gründer Steve Jobs habe Kopien einiger E-Mails zugeschickt bekommen und es sei schwer vorstellbar, dass Cook als damalige Nummer zwei nichts von den Absprachen gewusst habe./so/DP/stk

SAN FRANCISCO (dpa-AFX)

Bildquellen: nui7711 / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Warten auf BilanzApple dürfte Umsatz und Gewinn steigernDer iPhone-Hersteller Apple legt am Montagabend seine Quartalszahlen für das vierte Quartal 2014 vor. Was Analysten erwarten.
14:47 Uhr
Apple Earnings: What To Watch (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
14:32 Uhr
13:22 Uhr
Apple Pay gears up for launch (EN, Financial Times)
11:44 Uhr
Bei Apple steht das Kerngeschäft im Fokus -- noch (The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.10.2014Apple BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
09.10.2014Apple OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.10.2014Apple HoldDeutsche Bank AG
22.09.2014Apple BuyCanaccord Adams
19.09.2014Apple OutperformCowen and Company, LLC
14.10.2014Apple BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
09.10.2014Apple OutperformOppenheimer & Co. Inc.
22.09.2014Apple BuyCanaccord Adams
19.09.2014Apple OutperformCowen and Company, LLC
17.09.2014Apple OutperformRBC Capital Markets
03.10.2014Apple HoldDeutsche Bank AG
25.06.2014Apple NeutralCredit Suisse Group
24.09.2013Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.2013Apple haltenJefferies & Company Inc.
12.09.2013Apple haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.01.2010Apple Teilgewinne realisierenDer Aktionär
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX baut Verluste aus - Dow leichter erwartet -- adidas-Aktie bester DAX-Wert - Gerüchte um Reebok-Verkauf -- SAP mit Gewinnwarnung -- METRO, Philips, Munich Re im Fokus

Apple dürfte Umsatz und Gewinn steigern. eBay und PayPal gehen in die Offensive. IBM-Quartalszahlen enttäuschen. Moody's: Märkte finden Bail-in-Androhung glaubwürdig. BSkyB erhält mehr Anteile an Sky Deutschland. Microsoft plant wohl Fitness-Armband. Electrolux kann sinkende Verkäufe auffangen.

Themen in diesem Artikel

Wo tankt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchem Land findet man die höchsten Strompreise?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?