24.01.2013 19:06
Bewerten
 (0)

Ad hoc: nach § 15 WpHG Hawesko meldet vorläufige Zahlen

HAWESKO Holding AG / Jahresabschluss / Ad hoc: nach § 15 WpHG Hawesko meldet vorläufige Zahlen . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Hamburg, 24. Januar 2013. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) gibt heute auf Basis vorläufiger Jahresabschlusszahlen bekannt, dass sie für den Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2012 eine Umsatzsteigerung von 9 % auf € 449 Mio. und ein EBIT im Bereich von € 25,9 Mio. erwartet (Vorjahr: € 26,7 Mio.). Bisher hatte der Hawesko-Vorstand mit einer Umsatzsteigerung von ca. 10 % und einem Konzern-EBIT in der Größenordnung von € 28,5 Mio. gerechnet. Aufgrund eines positiven Bewertungseffekts im Finanzergebnis und damit korrespondierend einer niedrigeren Steuerquote werden die Ergebnisse vor und nach Steuern hingegen höher ausfallen als bisher erwartet. Der Konzernjahresüberschuss nach Steuern und Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter wird sich aus heutiger Sicht im Bereich von € 20,3 Mio. bzw. zirka € 2,26 pro Aktie bewegen (Vorjahr: € 17,9 Mio. bzw. € 1,99 pro Aktie).

Für 2013 geht der Vorstand von einer weiteren Umsatzsteigerung sowie von einer Erhöhung des EBIT gegenüber 2012 aus.


# # #

Herausgeber:
Hawesko Holding AG
20247 Hamburg

Investor Relations:
Thomas Hutchinson, Hawesko Holding AG
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com



This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients.

The owner of this announcement warrants that:
(i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and
(ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the
information contained therein.

Source: HAWESKO Holding AG via Thomson Reuters ONE
HUG#1673108

--- Ende der Mitteilung ---

HAWESKO Holding AG
Plan 5 Hamburg Deutschland

WKN: 604270;ISIN: DE0006042708;Index:GEX,CLASSIC All Share,SDAX,Prime All Share,CDAX;
Notiert: Freiverkehr in Börse Stuttgart,
Freiverkehr in Börse Berlin,
Freiverkehr in Börse Düsseldorf,
Freiverkehr in Bayerische Börse München,
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover,
Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse,
Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse,
Regulierter Markt in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg;


Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos -- Tipp24 zieht Gewinnwarnung zurück -- Russland könnte aus G20 fliegen -- Die goldene Regel des Warren Buffett

Goldman Sachs gab Espirito Santo hohen Kredit. Entscheidung über VW-Werk in Thailand steht bevor. Handel an der Deutschen Börse legt im August deutlich zu. Deutsche Annington vergrößert Portfolio um mehr als 5000 Wohnungen. Iran glaubt an Lösung im Atomstreit bis November. Bahnverkehr läuft nach Warnstreiks weitestgehend normal.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen