24.01.2013 19:06
Bewerten
 (0)

Ad hoc: nach § 15 WpHG Hawesko meldet vorläufige Zahlen

HAWESKO Holding AG / Jahresabschluss / Ad hoc: nach § 15 WpHG Hawesko meldet vorläufige Zahlen . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Hamburg, 24. Januar 2013. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) gibt heute auf Basis vorläufiger Jahresabschlusszahlen bekannt, dass sie für den Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2012 eine Umsatzsteigerung von 9 % auf € 449 Mio. und ein EBIT im Bereich von € 25,9 Mio. erwartet (Vorjahr: € 26,7 Mio.). Bisher hatte der Hawesko-Vorstand mit einer Umsatzsteigerung von ca. 10 % und einem Konzern-EBIT in der Größenordnung von € 28,5 Mio. gerechnet. Aufgrund eines positiven Bewertungseffekts im Finanzergebnis und damit korrespondierend einer niedrigeren Steuerquote werden die Ergebnisse vor und nach Steuern hingegen höher ausfallen als bisher erwartet. Der Konzernjahresüberschuss nach Steuern und Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter wird sich aus heutiger Sicht im Bereich von € 20,3 Mio. bzw. zirka € 2,26 pro Aktie bewegen (Vorjahr: € 17,9 Mio. bzw. € 1,99 pro Aktie).

Für 2013 geht der Vorstand von einer weiteren Umsatzsteigerung sowie von einer Erhöhung des EBIT gegenüber 2012 aus.


# # #

Herausgeber:
Hawesko Holding AG
20247 Hamburg

Investor Relations:
Thomas Hutchinson, Hawesko Holding AG
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com



This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients.

The owner of this announcement warrants that:
(i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and
(ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the
information contained therein.

Source: HAWESKO Holding AG via Thomson Reuters ONE
HUG#1673108

--- Ende der Mitteilung ---

HAWESKO Holding AG
Plan 5 Hamburg Deutschland

WKN: 604270;ISIN: DE0006042708;Index:GEX,CLASSIC All Share,SDAX,Prime All Share,CDAX;
Notiert: Freiverkehr in Börse Stuttgart,
Freiverkehr in Börse Berlin,
Freiverkehr in Börse Düsseldorf,
Freiverkehr in Bayerische Börse München,
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover,
Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse,
Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse,
Regulierter Markt in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg;


Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow im Plus -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Infineon-Aktie auf 15-Jahreshoch: Ausblick überzeugt -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Infineon Technologies AG623100
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BMW AG519000
Volkswagen St. (VW)766400