07.11.2012 11:32
Bewerten
 (0)

Adidas setzt sich im Schuh-Streit gegen Nike durch

   Der Sportartikelhersteller adidas hat vor Gericht einen Erfolg gegen Konkurrent Nike erzielt. Die Herzogenauracher können ihren Schuh adizero Primeknit weiter verkaufen. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat eine von Nike erwirkte Einstweilige Verfügung aufgehoben.

   Adidas hatte den Sneaker im Juli während der Olympischen Spiele in London vorgestellt. Nike sieht darin jedoch ein eigenes Patent aus dem Jahr 2002 verletzt, den "Flyknit"-Schuh, dessen Oberseite aus gewebtem Material in einem Stück hergestellt wird.

   Das Landgericht erklärte nun, Nike habe eine Patentverletzung nicht glaubhaft machen können. Zudem stehe aufgrund einer von Adidas erhobene Nichtigkeitsklage auch der Bestand des Patents in Frage. Adidas hat den Widerruf des Patents beantragt und argumentiert, dass die Technologie seit den 1940er Jahren bekannt ist.

   Adidas begrüßte die Gerichtsentscheidung. Nike kann dagegen Berufung einlegen.

   Kontakt zum Autor: natali.schwab@dowjones.com

   DJG/nas/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   November 07, 2012 05:01 ET (10:01 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 01 AM EST 11-07-12

Nachrichten zu Nike Inc.

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
12:44 Uhr
27.06.16
Nike: Is an Olympic Win Ahead in Rio? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
27.06.16
Don't Expect Nike Shares to Grab This Rebound (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nike Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.06.2016Nike buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016Nike buyBrean Capital
22.06.2016Nike OutperformTelsey Advisory Group
21.06.2016Nike buyJefferies & Company Inc.
01.06.2016Nike Equal-WeightMorgan Stanley
27.06.2016Nike buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016Nike buyBrean Capital
22.06.2016Nike OutperformTelsey Advisory Group
21.06.2016Nike buyJefferies & Company Inc.
23.03.2016Nike OverweightBarclays Capital
01.06.2016Nike Equal-WeightMorgan Stanley
23.03.2016Nike HoldCanaccord Adams
18.11.2015Nike HoldHSBC
15.10.2015Nike Mkt PerformFBR Capital
25.09.2015Nike HoldCanaccord Adams
23.09.2015Nike SellMorningstar
06.08.2015Nike HoldMorningstar
12.03.2012Nike sellMcAdams Wright Ragen Inc.
14.09.2009Nike market underperform Avondale Partners LLC
26.03.2008Nike reduceJyske Bank Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX erholt sich -- Dow im Plus erwartet -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA soll VW über 14,7 Milliarden Dollar kosten -- Großbritannien-Rating gesenkt -- K+S, RWE im Fokus

US-Wirtschaft wächst im ersten Quartal um 1,1 Prozent. Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro. Was Elon Musk mit der SolarCity-Übernahme wirklich vorhat. Farage fordert Freihandelsabkommen zwischen Großbritannien und EU. Microsoft zahlt 10.000 Dollar für "Zwangsupdate" auf Windows 10. Line setzt Preisspanne für Aktien fest.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?