19.11.2012 12:01
Bewerten
 (0)

Kartellbehörden machen Weg für Douglas-Übernahme frei

Advent darf zugreifen
Die Übernahme des Handelskonzerns Douglas durch den US-Investor Advent ist einen großen Schritt vorangekommen.
Sowohl die europäischen als auch die Schweizer Wettbewerbsbehörden hätten am 16. November ihre Freigabe gegeben, teilten die Unternehmen am Montag mit. Die DOUGLAS-Gründerfamilien Kreke und Advent hätten damit einen wichtigen Meilenstein erreicht.

     Advent bietet 38 Euro je Aktie, einen Preis, den Douglas für angemessen hält. Die Gründerfamilie Kreke, Großaktionär Oetker und der Drogerieunternehmer Müller haben bereits zugesichert, ihre Aktienpakete zu diesem Preis zu verkaufen. Damit hätte Advent bereits über die Hälfte des Grundkapitals sicher. Der Investor strebt aber einen Anteil von mindestens 75 Prozent an. Die Annahmefrist für das Angebot läuft bis zum 4. Dezember.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu DOUGLAS HOLDING AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu DOUGLAS HOLDING AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.01.2013DOUGLAS verkaufenIndependent Research GmbH
23.01.2013DOUGLAS haltenequinet AG
14.12.2012DOUGLAS haltenIndependent Research GmbH
05.12.2012DOUGLAS verkaufenFrankfurter Tagesdienst
04.12.2012DOUGLAS verkaufenNational-Bank AG
08.02.2012DOUGLAS kaufenNational-Bank AG
06.02.2012DOUGLAS kaufenNational-Bank AG
31.01.2012DOUGLAS overweightHSBC
16.01.2012DOUGLAS kaufenNational-Bank AG
11.01.2012DOUGLAS kaufenNational-Bank AG
23.01.2013DOUGLAS haltenequinet AG
14.12.2012DOUGLAS haltenIndependent Research GmbH
19.10.2012DOUGLAS holdDeutsche Bank AG
18.10.2012DOUGLAS neutralExane-BNP Paribas SA
16.10.2012DOUGLAS holdDeutsche Bank AG
29.01.2013DOUGLAS verkaufenIndependent Research GmbH
05.12.2012DOUGLAS verkaufenFrankfurter Tagesdienst
04.12.2012DOUGLAS verkaufenNational-Bank AG
19.11.2012DOUGLAS reduceCommerzbank Corp. & Markets
16.10.2012DOUGLAS underperformCheuvreux SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DOUGLAS HOLDING AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow in Grün -- Juncker will Italien und Frankreich nicht bestrafen -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief.
Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Firmen investieren am meisten in Forschung und Entwicklung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?