19.05.2013 14:43
Bewerten
 (0)

Ärztepräsident für 'klaren Katalog' gegen Korruption

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat sich für einen "klaren Katalog" gegen Korruption im Gesundheitswesen ausgesprochen. "Wir Ärzte wollen aus dem Generalverdacht raus. Deswegen fordern wir eine klare, präzise und ausgewogene Regelung im Strafrecht", sagte er der "Rheinischen Post" (Samstag). Aus einem solchen Katalog müsse hervorgehen, "was unter Bestechung und Korruption fällt und was nicht".

    Es könne nicht darum gehen, die Annahme eines Kugelschreibers unter Strafe zu stellen, sagte Montgomery. Denkbar sei, einen Euro-Betrag festzulegen, bei dem Bestechung anfange. Wichtig sei, dass nicht nur die Ärzte, sondern alle im Gesundheitswesen Tätigen von einem Anti-Korruptions-Gesetz erfasst würden. Montgomery: "Auch die, die Bestechungsversuche unternehmen, müssen belangt werden können."/ll/DP/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen