Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

16.11.2012 15:14

Senden

Air Berlin: Fluglinie will laut Medienbericht Vielfliegerprogramm versilbern

Air Berlin zu myNews hinzufügen Was ist das?


Berlin (www.aktiencheck.de) - Die Fluggesellschaft Air Berlin plc will das Vielfliegerprogramm "Topbonus" laut einem Medienbericht in eine eigene Firma ausgliedern und dann mehrheitlich verkaufen. Man erhoffe sich davon einen hohen Einmalerlös.

Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (Freitag) rechnet die Fluggesellschaft aus dieser Transaktion mit einem höheren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Einen Rückschlag gibt es laut dem Bericht beim Verkauf von sieben Flugzeugen: Dieser werde sich entgegen den Planungen bis ins nächste Jahr verzögern, sagte Air-Berlin-Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer dem Bericht zufolge am Donnerstag bei der Vorlage der Geschäftszahlen für das dritte Quartal.

Für das dritte Quartal hat der zweitgrößte deutsche Luftfahrtkonzern zwar ein höheres Ergebnis ausgewiesen. Konzernchef Hartmut Mehdorn sprach allerdings von einer "insgesamt unbefriedigenden Ertragsentwicklung". Die Ergebnisausweitung im dritten Quartal reiche nicht aus, "um Air Berlin nachhaltig in die Gewinnzone zurückzuführen".

Die Aktie von Air Berlin notiert derzeit mit einem Minus von 0,97 Prozent bei 1,53 Euro. (16.11.2012/ac/n/nw)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Air Berlin plc

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.04.14Air Berlin SellDeutsche Bank AG
23.04.14Air Berlin UnderweightHSBC
07.04.14Air Berlin HoldCommerzbank AG
24.03.14Air Berlin HoldCommerzbank AG
06.03.14Air Berlin HoldCommerzbank AG
18.02.13Air Berlin kaufenDeutsche Bank AG
26.03.12Air Berlin kaufenDie Actien-Börse
12.08.11Air Berlin buyCommerzbank Corp. & Markets
16.05.11Air Berlin kaufenDie Actien-Börse
23.11.10Air Berlin addWestLB AG
07.04.14Air Berlin HoldCommerzbank AG
24.03.14Air Berlin HoldCommerzbank AG
06.03.14Air Berlin HoldCommerzbank AG
07.02.14Air Berlin haltenCommerzbank AG
17.01.14Air Berlin haltenCommerzbank AG
24.04.14Air Berlin SellDeutsche Bank AG
23.04.14Air Berlin UnderweightHSBC
11.12.13Air Berlin verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.11.13Air Berlin verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.11.13Air Berlin verkaufenHSBC
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Air Berlin plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen