17.01.2013 12:05
Bewerten
 (0)

Airbus zeigt bei Boeings 'Dreamliner'-Desaster keine Schadenfreude

    TOULOUSE (dpa-AFX) - Der Flugzeugbauer Airbus zeigt angesichts des Flugverbots für den "Dreamliner" seines Konkurrenten Boeing  (Boeing) keine Schadenfreude. "Ich würde nicht auf die Probleme der Konkurrenz wetten, um den eigenen Erfolg zu sichern", sagte der Chef der EADS-Tochter (EADS) Airbus, Fabrice Brégier, am Donnerstag in Toulouse. Die Entscheidung der Luftfahrtbehörden, alle "Dreamliner" vorerst am Boden zu lassen, zeige, dass die Sicherheit in der Luftfahrt an erster Stelle stehe. Luftsicherheitsbehörden in den USA, Japan, Europa, Indien und Chile hatten nach der Notlandung einer Maschine in Japan angeordnet, dass die Flugzeuge des Typs vorerst nicht mehr abheben dürfen.

 

    Ursache der Notlandung war eine angeschmorte Batterie. Vergangene Woche war bei den Batterien eines anderen "Dreamliners" am Boden sogar ein Feuer ausgebrochen. Für seinen eigenen neuen Langstreckenjet A350, dessen Erstflug noch aussteht, sieht Airbus keinen Änderungsbedarf bei Elektrik und Batterien. Das Flugzeug verfüge über zwei Batterien, die von einem anderen Hersteller stammten als bei Boeing./stw/fbr

 

Nachrichten zu Airbus Group SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Verhandlungen erfolgreich
Die Luft- und Raumfahrtkonzerne Airbus und SAFRAN haben ihre monatelangen Verhandlung über die Ausgestaltung eines Raketen-Joint-Ventures zum Abschluss gebracht.
30.06.16
Airbus and Safran Strike Deal on European Rocket Joint Venture (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
30.06.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.06.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
29.06.2016Airbus Group SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.06.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016Airbus Group SE OutperformBNP PARIBAS
27.06.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016Airbus Group SE OutperformBNP PARIBAS
27.06.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
21.06.2016Airbus Group SE OutperformBNP PARIBAS
16.06.2016Airbus Group SE OutperformBNP PARIBAS
29.06.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
29.06.2016Airbus Group SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.06.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
06.05.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
29.04.2016Airbus Group SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Dax fester erwartet -- Asiens Börsen im Plus -- Oracle soll in Chip-Streit drei Milliarden Dollar an HP zahlen -- Gericht kippt Visas und MasterCards Milliarden-Vergleich

US-Verkehrsaufsicht prüft Teslas Autopilot nach erstem Todesfall. Ölpreise leicht im Plus. Schlechte Stimmung verdüstert Chinas Wachstumsaussichten. Osram-Finanzvorstand macht Rückzug wahr. Telekom baut Vorstand um. Mondelez interessiert sich für Hershey. Störungen im Vodafone-Kabelnetz. Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?