26.03.2013 12:43
Bewerten
(0)

Centrosolar tief in der Krise

Aktie sackt in den Keller: Centrosolar tief in der Krise | Nachricht | finanzen.net
Aktie sackt in den Keller
Das Photovoltaikunternehmen Centrosolar hat offenbar über die Hälfte seines Grundkapitals aufgezehrt und steckt weiter tief in der Krise. Die Aktie war kurzzeitig vom Handel ausgesetzt und bricht zeitweise um rund 20 Prozent ein.
Der Umsatz der Centrosolar Group ist nach vorläufigen Zahlen 2012 um 22 Prozent auf 227 Millionen Euro zurückgegangen. Der Geschäftsbereich Solarglas soll veräußert werden. Daher wird dieser Bereich als nicht fortgeführter Geschäftsbereich im Konzernabschluss der Gesellschaft repräsentiert sein. Auf den nicht fortgeführten Geschäftsbereich Solarglas entfällt ein Umsatz in Höhe von 38,5 Millionen Euro.


Der auf den fortgeführten Geschäftsbereich entfallende Umsatz lag mit 188,9 Millionen Euro um 19,5 Prozent hinter dem Vorjahreswert. Das EBITDA fiel von -10,4 Millionen Euro im Vorjahr auf -16,4 Millionen Euro. Das Nettoergebnis lag mit -73,6 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von -16,8 Millionen Euro.

Zum Stichtag standen dem Unternehmen liquide Mittel in Höhe von 18,3 Millionen Euro (Vorjahr 25,9 Mio. Euro) zur Verfügung. Das Konzerneigenkapital ist in Folge der hohen Abschreibungen der Firmen- und Geschäftswerte, des negativen Beitrags aus dem nicht fortgeführten Glasbereich sowie des negativen operativen Ergebnisses in den fortgeführten Geschäftsbereichen von 79,2 Millionen Euro auf 6,1 Millionen Euro gesunken.

Die Centrosolar Group AG gibt daher eine Verlustanzeige gem. § 92 Abs. 1 AktG bekannt. In der Unternehmensgruppe ist im Einzelabschluss gem. HGB ein Verlust nach Steuern in Höhe von -89,4 Millionen Euro eingetreten, durch den mehr als die Hälfte des Grundkapitals weg ist. Das Eigenkapital gem. HGB beträgt 3,1 Millionen Euro gegenüber 60,6 Millionen Euro im Vorjahr.


Die Veröffentlichung des Geschäftsberichts wird "aufgrund der außergewöhnlich hohen Erstellungs- und Prüfungsanforderungen" verschoben.

Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Die größten Solarpleiten in Deutschland

 

Platz 11: Solon

Solon wurde 1996 gegründet und galt schnell als Berlins Vorzeigefirma. Ende 2011 dann das Ende: Die Aktie stürzte massiv ab, als der Konzern Insolvenz anmeldete. Im März wurde der Konzern durch den indischen Konkurrenten Microsol übernommen.

Bildquellen: Franz Metelec / Shutterstock.com, Gencho Petkov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Centrosolar

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Centrosolar

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.05.2013Centrosolar Group haltenWarburg Research
19.10.2012Centrosolar Group kaufenDer Aktionär
20.08.2012Centrosolar Group neutralHSBC
18.08.2011Centrosolar Group neutralHSBC
23.03.2011Centrosolar Group kaufenHot Stocks Europe
19.10.2012Centrosolar Group kaufenDer Aktionär
23.03.2011Centrosolar Group kaufenHot Stocks Europe
04.08.2010CENTROSOLAR kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
19.07.2010CENTROSOLAR kaufenFrankfurter Börsenbriefe
13.07.2010CENTROSOLAR Guidance für Umsatz deutlich erhöhtSES Research/ Warburg Gruppe
23.05.2013Centrosolar Group haltenWarburg Research
20.08.2012Centrosolar Group neutralHSBC
18.08.2011Centrosolar Group neutralHSBC
11.08.2009CENTROSOLAR haltenSES Research GmbH
13.05.2009CENTROSOLAR haltenSES Research GmbH
03.02.2010CENTROSOLAR neues KurszielGoldman Sachs Group Inc.
21.08.2009CENTROSOLAR neues KurszielGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2009CENTROSOLAR verkaufenSES Research GmbH
12.06.2009CENTROSOLAR DowngradeGoldman Sachs Group Inc.
08.06.2009CENTROSOLAR verkaufenSES Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Centrosolar nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene Centrosolar News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Centrosolar News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX mit Verlusten -- Dow schwächer -- adidas verdoppelt Gewinnprognose -- Linde bestätigt Jahresziel -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Intel, Credit Suisse, BNP Paribas im Fokus

US-Wirtschaft wächst im 2. Quartal in etwa wie erwartet. ExxonMobil kann Gewinn fast verdoppeln. Inflation in Japan stabilisiert sich auf niedrigem Niveau weiter. Siltronic steigert Gewinn deutlich - Erhöhte Prognose bekräftigt. Santander verdient wie erwartet deutlich mehr. Nemetschek bleibt beim Ergebnisausblick vorsichtig.

Top-Rankings

KW 30: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Amazon906866
adidas AGA1EWWW
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
BMW AG519000
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
Facebook Inc.A1JWVX
E.ON SEENAG99