26.03.2013 12:43
Bewerten
 (0)

Centrosolar tief in der Krise

Aktie sackt in den Keller
Das Photovoltaikunternehmen Centrosolar hat offenbar über die Hälfte seines Grundkapitals aufgezehrt und steckt weiter tief in der Krise. Die Aktie war kurzzeitig vom Handel ausgesetzt und bricht zeitweise um rund 20 Prozent ein.
Der Umsatz der Centrosolar Group ist nach vorläufigen Zahlen 2012 um 22 Prozent auf 227 Millionen Euro zurückgegangen. Der Geschäftsbereich Solarglas soll veräußert werden. Daher wird dieser Bereich als nicht fortgeführter Geschäftsbereich im Konzernabschluss der Gesellschaft repräsentiert sein. Auf den nicht fortgeführten Geschäftsbereich Solarglas entfällt ein Umsatz in Höhe von 38,5 Millionen Euro.


Der auf den fortgeführten Geschäftsbereich entfallende Umsatz lag mit 188,9 Millionen Euro um 19,5 Prozent hinter dem Vorjahreswert. Das EBITDA fiel von -10,4 Millionen Euro im Vorjahr auf -16,4 Millionen Euro. Das Nettoergebnis lag mit -73,6 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von -16,8 Millionen Euro.

Zum Stichtag standen dem Unternehmen liquide Mittel in Höhe von 18,3 Millionen Euro (Vorjahr 25,9 Mio. Euro) zur Verfügung. Das Konzerneigenkapital ist in Folge der hohen Abschreibungen der Firmen- und Geschäftswerte, des negativen Beitrags aus dem nicht fortgeführten Glasbereich sowie des negativen operativen Ergebnisses in den fortgeführten Geschäftsbereichen von 79,2 Millionen Euro auf 6,1 Millionen Euro gesunken.

Die Centrosolar Group AG gibt daher eine Verlustanzeige gem. § 92 Abs. 1 AktG bekannt. In der Unternehmensgruppe ist im Einzelabschluss gem. HGB ein Verlust nach Steuern in Höhe von -89,4 Millionen Euro eingetreten, durch den mehr als die Hälfte des Grundkapitals weg ist. Das Eigenkapital gem. HGB beträgt 3,1 Millionen Euro gegenüber 60,6 Millionen Euro im Vorjahr.


Die Veröffentlichung des Geschäftsberichts wird "aufgrund der außergewöhnlich hohen Erstellungs- und Prüfungsanforderungen" verschoben.

Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Die größten Solarpleiten in Deutschland

 

Platz 11: Solon

Solon wurde 1996 gegründet und galt schnell als Berlins Vorzeigefirma. Ende 2011 dann das Ende: Die Aktie stürzte massiv ab, als der Konzern Insolvenz anmeldete. Im März wurde der Konzern durch den indischen Konkurrenten Microsol übernommen.

Bildquellen: Franz Metelec / Shutterstock.com, Gencho Petkov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Centrosolar Group AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Centrosolar Group AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.05.2013Centrosolar Group haltenWarburg Research
19.10.2012Centrosolar Group kaufenDer Aktionär
20.08.2012Centrosolar Group neutralHSBC
18.08.2011Centrosolar Group neutralHSBC
23.03.2011Centrosolar Group kaufenHot Stocks Europe
19.10.2012Centrosolar Group kaufenDer Aktionär
23.03.2011Centrosolar Group kaufenHot Stocks Europe
04.08.2010CENTROSOLAR kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
19.07.2010CENTROSOLAR kaufenFrankfurter Börsenbriefe
13.07.2010CENTROSOLAR Guidance für Umsatz deutlich erhöhtSES Research/ Warburg Gruppe
23.05.2013Centrosolar Group haltenWarburg Research
20.08.2012Centrosolar Group neutralHSBC
18.08.2011Centrosolar Group neutralHSBC
11.08.2009CENTROSOLAR haltenSES Research GmbH
13.05.2009CENTROSOLAR haltenSES Research GmbH
03.02.2010CENTROSOLAR neues KurszielGoldman Sachs Group Inc.
21.08.2009CENTROSOLAR neues KurszielGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2009CENTROSOLAR verkaufenSES Research GmbH
12.06.2009CENTROSOLAR DowngradeGoldman Sachs Group Inc.
08.06.2009CENTROSOLAR verkaufenSES Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Centrosolar Group AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Centrosolar Group News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Centrosolar Group News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen erneut schwächer -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

Britisches Pfund fällt weiter. Ölpreise weiter unter Druck. Großbritanniens Bonität herabgestuft. Wyser-Pratte steigt bei Stada ein. Fresenius-Chef übernimmt bei Nestle das Ruder. EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?