16.01.2013 07:38
Bewerten
 (0)

Aktien Asien: Klare Verluste - Anzeichen für überhitzte Märkte - Festerer Yen

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Mit teilweise sehr hohen Verlusten haben sich die asiatischen Börsen am Mittwoch präsentiert. Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 größten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, fiel um 0,72 Prozent auf 906,13 Punkte. Der Tokioter Nikkei-Index sackte um 2,56 Prozent auf 10.600,44 Punkte ab, nachdem er am Vortag den höchsten Schlussstand seit April 2010 erreicht hatte. Börsianer sprachen von Anzeichen für überkaufte Aktien nach den jüngsten Kursgewinnen. Die Märkte müssten nun konsolidieren, bevor es wieder hoch gehen könne, sagte ein Vermögensverwalter. Da die Fundamentaldaten aber in Ordnung seien, sollte die Korrektur nicht allzu stark ausfallen, glaubt der Experte. Japanische Papiere litten Händlern zufolge auch unter dem wieder erstarkten Yen, der die Aussichten für exportorientierte japanische Unternehmen eintrübe.       

 

    Der Sensex-Index in Mumbai fiel um 0,26 Prozent auf 19.934,21 Punkte. In Seoul verlor der Kospi 0,32 Prozent auf 1.977,45 Punkte. Der FTSE Straits Times in Singapur gewann 0,19 Prozent auf 3.202,07 Punkte. In China gab der CSI 300, der die Aktien der 300 größten Unternehmen vom chinesischen Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, 1,10 Prozent nach auf 2.567,24 Punkte. In Hongkong büßte der Hang Seng Index 0,51 Prozent auf 23.261,79 Punkte ein./edh/rum

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?