16.01.2013 07:38
Bewerten
 (0)

Aktien Asien: Klare Verluste - Anzeichen für überhitzte Märkte - Festerer Yen

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Mit teilweise sehr hohen Verlusten haben sich die asiatischen Börsen am Mittwoch präsentiert. Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 größten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, fiel um 0,72 Prozent auf 906,13 Punkte. Der Tokioter Nikkei-Index sackte um 2,56 Prozent auf 10.600,44 Punkte ab, nachdem er am Vortag den höchsten Schlussstand seit April 2010 erreicht hatte. Börsianer sprachen von Anzeichen für überkaufte Aktien nach den jüngsten Kursgewinnen. Die Märkte müssten nun konsolidieren, bevor es wieder hoch gehen könne, sagte ein Vermögensverwalter. Da die Fundamentaldaten aber in Ordnung seien, sollte die Korrektur nicht allzu stark ausfallen, glaubt der Experte. Japanische Papiere litten Händlern zufolge auch unter dem wieder erstarkten Yen, der die Aussichten für exportorientierte japanische Unternehmen eintrübe.       

 

    Der Sensex-Index in Mumbai fiel um 0,26 Prozent auf 19.934,21 Punkte. In Seoul verlor der Kospi 0,32 Prozent auf 1.977,45 Punkte. Der FTSE Straits Times in Singapur gewann 0,19 Prozent auf 3.202,07 Punkte. In China gab der CSI 300, der die Aktien der 300 größten Unternehmen vom chinesischen Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, 1,10 Prozent nach auf 2.567,24 Punkte. In Hongkong büßte der Hang Seng Index 0,51 Prozent auf 23.261,79 Punkte ein./edh/rum

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?